Elektroniknet Logo

Tesla verfehlt Absatzziele

Doch nicht fit für den Massenmarkt?

Elon Musk bei der offiziellen Vorstellung des Tesla Model 3
Elon Musk bei der offiziellen Vorstellung des Tesla Model 3
© Tesla

Trotz Steigerung des Absatzes im ersten Quartal 2016 konnte Elektroautobauer Tesla seine Ziele nicht erreichen. So wollte der kalifornische Hersteller 16.000 Fahrzeuge ausliefern, verfehlte dieses Ziel aber um 1.180 Exemplare.

An der Börse kam das verfehlte Absatzziel nicht gut an - die Aktie der Amerikaner, die im regulären New Yorker Handel noch fast 4 Prozent gewonnen hatte, drehte nachbörslich mit rund 4 Prozent ins Minus. Grund sollen Engpässe bei Zulieferern von wichtigen Bauteilen sein, die die Produktion des Tesla Model X zurückwarfen.

Musk will allerdings trotz der Startschwierigkeitendas Absatzziel von 80.000 bis 90.000 verkauften Fahrzeugen in 2016 erreichen. 2015 hatte das Unternehmen 50.580 Wagen auf die Straße gebracht. Bislang hat Tesla vor allem sein Model S verkauft, im ersten Quartal allein 12.420 Stück. Vom Model X wurden von Januar bis Ende März 2.400 Stück ausgeliefert.  Nun ergänzt das Model 3 die Produktpalette, das ab 2017 verkauft werden soll.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Tesla Motors Limited