Elektroniknet Logo

IoT-Konferenz: Vom Sensor bis zur Cloud

Sicherheit und Architektur des IoT im Fokus

Internet of Things - vom Sensor bis zur Cloud
© WEKA Fachmedien

Security, Connectivity und Retrofit – um diese drei Themen dreht sich der zweite Tag (21. Oktober 2021) der von den WEKA FACHMEDIEN veranstalteten Online-Konferenz »Internet of Things – vom Sensor bis zur Cloud«.

Je stärker die IoT-Vernetzung in produzierenden Unternehmen voranschreitet, desto dringlicher werden umfassende Maßnahmen für die Cybersecurity. Die Session »Security« von 9 bis 13:45 Uhr widmet sich daher dem Thema in sechs Vorträgen. Mittels welcher vier Schritte lassen sich IoT-Geräte wie etwa Netzwerkkameras, intelligente Sensoren oder Zutrittssysteme vor Cyberangriffen schützen? Wie wird aus einem einfachen HMI ein IoT-taugliches Secure HMI? Wie lässt sich eine noch höhere Stufe als Cybersecurity erreichen, nämlich Cyberimmunity? Wie lässt sich der Weg von der Smart Factory zur Secure Factory gehen? Wie lassen sich Sicherheitslücken in Embedded Medical Devices identifizieren? Unter welchen Umständen können Anwender ihren Sensordaten vertrauen? All diesen Fragen geht die Session auf den Grund.

Parallel zur Session »Security«, aber bis 15:15 Uhr, befasst sich die Session »Connectivity« mit Technologien und Architekturen des IoT. Es wird erörtert, für welche Anwendungen sich horizontale und vertikale IoT-Vernetzungen eignen, wie die IoT-Kommunikation mit Bluetooth-Low-Energy-Devices unter Linux umgesetzt werden kann, was LPWA-Technologien - speziell Mioty – in Smart-City- und Smart-Metering-Anwendungen leisten können und welche Eigenschaften die verschiedenen Single-Pair-Ethernet-Protokolle haben. Darüber hinaus kommt die Standardisierung von OPC UA für Anwendungen auf der Feldebene zur Sprache.

Die dritte Session von 13:45 bis 15:15 Uhr beleuchtet das Thema »Retrofit«. Nicht immer werden IoT-Vernetzungen in Neuanlagen installiert; oft werden bestehende Maschinen und Anlagen für die IoT-Kommunikation nachgerüstet. Der erste Vortrag der Session beschreibt eine einfache Methode genau dafür. Und der zweite Vortrag skizziert einen digitalen Retrofit durch die Anbindung älterer Maschinen und Anlagen mit Apache PLC4X.

Nach jeder Session findet eine Q&A-Runde mit den vorangegangenen Referentinnen und Referenten statt. In den Pausen zwischen den Vortragsblöcken besteht die Gelegenheit zum Networking.

Allen, die sich zum Thema IoT in der Industrie und anderswo umfassend informieren wollen, bietet die Konferenz »Internet of Things – vom Sensor bis zur Cloud« reichlich Gelegenheit dazu. Das vollständige Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH