Microsoft sucht smarte Fertiger

Jetzt bewerben: Intelligent Manufacturing Award

19. Oktober 2021, 12:14 Uhr | Ute Häußler
Digitalisierung Industrie 4.0 IIoT
© Microsoft

Der Microsoft Intelligent Manufacturing Award sucht innovative Projekte aus der Fertigungs-, Prozess- und Automobilindustrie, die innovative Digital-Anwendungen nutzen. Unternehmen der DACH-Region können sich bis 15. November bewerben.

Der von Microsoft und der Unternehmensberatung Roland Berger ausgeschriebene Preis wird 2021 bereits zum dritten Mal vergeben. Die beiden Firmen wollen Fertiger auszeichnen, die das Potenzial der Digitalisierung innovativ über die Wertschöpfungskette ausnutzen und ihre Branche so aktiv gestalten.

Die Bewerbungsfrist läuft

Bis zum 15. November können sich Unternehmen aus der DACH-Region mit Digital-Initiativen in den Kategorien Produktion, Einkauf, Supply Chain Management, Engineering und Operations bewerben. Am 15. Dezember werden pro Kategorie drei Finalisten bestimmt, die am 27. Jnauar 2022 ihre Projekte vor einem Industrie-Gremium vorstellen. Die fünf Gewinner werden dann im Februar 2022 bekannt gegeben. 

Networking & Video als Preise

Die 15 Finalisten erhalten Zugang zum MIMA Champions Circle (CC) für drei Personen: den Projektverantwortlichen, den Hauptsponsor des Projekts und eine weitere Person. CC-Mitglieder können von Networking-Möglichkeiten, Weiterbildungs-Webinaren und vielem aller bisherigen Top-15-MIMA-Projekte mehr profitieren. Die Gewinner der einzelnen Kategorien bekommen zudem eine Videoproduktion, in der das eingereichte Projekt vorgestellt wird. Die Preise haben einen Gesamtwert von 250.000 Euro.

Die MIMA-Gewinner des Jahres 2020 

  • Goldbeck und HoloBuilder: Gesamtsieg durch KI-Augen für die Baustelle
  • Siemens Gamesa: Optisches Rotorblatt für Windkraftanlagen
  • Robert Bosch GmbH: KI erkennt Ersatzteile mit Smartphone-App
  • RHI Magnesita: Automatische Prozessoptimierung für die Stahlherstellung
  • DMG Mori: Celos Next – cloudbasierte Plattform für die Industrie
  • blackned und Mercedes-Benz: 5G-Netze für Fertigungsstandorte

 

 

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Microsoft Deutschland GmbH, Roland Berger Strategy Consultants CC Engineered Products