Khronos und EMVA

Neue Camera API Working Group gegründet

19. Januar 2022, 18:25 Uhr | Andreas Knoll
Die Logos der Khronos-Gruppe und der EMVA
Die Logos der Khronos-Gruppe und der EMVA
© Khronos/EMVA

Die Khronos Group, ein offenes Unternehmens-Konsortium, das gemeinsam mit der EMVA Interoperabilitätsstandards entwickelt, hat eine neue Khronos Working Group gegründet, die einen offenen, lizenzgebührenfreien API-Standard für die Steuerung von Kamerasystem-Runtimes erstellen soll.

Der neue API-Standard zielt auf die Märkte Embedded, Mobile, Industrie, XR, Automotive und Wissenschaft ab. Mehr als 70 Unternehmen nahmen im Jahr 2021 an einer von der European Machine Vision Association (EMVA) und Khronos veranstalteten Sondierungsgruppe teil, um ein Scope-of-Work-Dokument zu entwickeln, das die Richtung des API-Designs vorgeben wird. Die Entwurfsarbeiten werden voraussichtlich im Februar 2022 beginnen, und jede Organisation ist eingeladen, Khronos beizutreten, um daran teilzunehmen.

Kameras werden in verschiedenen Märkten immer wichtiger, was die Entwicklung immer ausgefeilterer optischer Systeme, Bildsensoren und Bildverarbeitungsprozessoren vorantreibt, die auch Machine-Learning-Techniken nutzen. Das Fehlen interoperabler Kamera-API-Standards vergrößert jedoch den Zeitaufwand für die Anwendungsentwicklung, erhöht die Wartungskosten und verringert zugleich die Portabilität und die Möglichkeit der Wiederverwendung von Code, was zu unnötig hohen Integrationskosten für Kameratechniken führt.

»Die Embedded Camera API Exploratory Group folgt dem Khronos New Initiative Process mit weitreichender Unterstützung der EMVA«, erläutert Neil Trevett, President von Khronos. »Mehr als 70 Unternehmen arbeiteten von März bis Dezember 2021 zusammen, um einen starken Branchenkonsens über den Bedarf, die Terminologie, den Umfang, die Anforderungen und die Entwurfsmethodik für eine neue offene Standard-Kamerasystem-API zu erzielen. Jetzt laden wir alle interessierten Unternehmen, Anbieter und Entwickler herzlich ein, ihre Stimme und ihr Fachwissen in die Designphase dieser wichtigen Arbeit einzubringen.«

Die Kamera-API soll Anwendungen, Bibliotheken und Frameworks eine explizite Kontrolle über Kamera-Laufzeiten auf einer niedrigen Abstraktionsebene bieten, die dennoch die Portabilität von Anwendungen über eine Vielzahl von Kamerasystemen mit einer wirkungsvollen Kontrolle zur Erzeugung von Datenströmen für den Verbrauch durch nachgeschaltete Anwendungen und Clients ermöglicht.

»Die enge und produktive Zusammenarbeit zwischen der EMVA und Khronos war sehr effektiv und hat eine breitere Beteiligung der Industrie und eine größere Vielfalt an Perspektiven in der Embedded Camera Exploratory Group ermöglicht, als jede der beiden Organisationen allein hätte erreichen können«, kommentiert Chris Yates, President der EMVA. »Die EMVA wird weiterhin eng mit Khronos im Rahmen unserer neuen Verbindungsvereinbarung zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Interessen der EMVA-Mitglieder und der gesamten Branche in der neuen Camera API Working Group vertreten sind.«

Die Camera API Working Group wird ihre Sitzungen im Februar 2022 aufnehmen und dürfte vor allem für Sensor- oder Kamerahersteller, Siliziumanbieter und Softwareentwickler, die sich mit Bildverarbeitung und Sensorik beschäftigen, von Interesse sein. Jede Organisation ist willkommen, Khronos beizutreten und an dieser globalen Initiative im Rahmen des unternehmensübergreifenden Governance-Prozesses des Konsortiums teilzunehmen.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Unterstützung der Industrie für die Camera API Working Group

Über 70 Unternehmen und Organisationen haben an der Camera Exploratory Group teilgenommen, und die folgenden Unternehmen unterstützen die Gründung der Camera API Working Group: Adimec, Almalence, Analog Devices, Basler, Baumer Optronic, Cadence Design Systems, Collabora, Digica, Digital Air Technologies, Euresys, EMVA, Flir Integrated Imaging Solutions, Google, Groget, Holochip Corporation, Ideas on Board, LunarG, Matrix Vision, MM Solutions, MVTec Software, Nvidia, Perey Research & Consulting, Pleora Technologies, Raspberry Pi Ltd, Rupert Stelz, Stemmer Imaging, Texas Instruments, VeriSilicon und Vision Components.


Verwandte Artikel

EMVA European Machine Vision Association