Schwerpunkte

Zykloidgetriebe von Nabtesco für Roboter

Auf die Getriebe kommt es an

16. Oktober 2019, 09:40 Uhr   |  Andreas Knoll

Auf die Getriebe kommt es an
© zapp2photo/Fotolia

Der 2-Achs-Positionierer RSX-40K von Nabtesco positioniert präzise und ermöglicht so millimetergenaues Schweißen.

Nabtesco ist vor allem für robuste und zuverlässige Robotergetriebe bekannt. Doch die Präzisionsgetriebe in zykloider Bauform kommen nicht nur in Robotern zum Einsatz. Jetzt liefert Nabtesco auch die passende Peripherie: den Zweiachs-Positionierer RSX-40K für Schweißanwendungen.

In weltweit sechs von zehn Industrierobotern stecken Nabtesco-Getriebe – damit ist das japanische Unternehmen mit Europazentrale in Düsseldorf Weltmarktführer bei Getrieben für die Robotik«, betont Daniel Obladen, Head of Sales General Industries bei Nabtesco Precision Europe. »Die weite Verbreitung der Getriebe resultiert aus ihrem besonderen Konstruktionsprinzip.« Durch ihre zykloide Bauweise kommen sie im Inneren ohne Zahnräder aus und sind keinen Scherkräften ausgesetzt. Das macht die Getriebesysteme leistungsstark, genau und robust. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch eine kompakte Bauweise, einen geringen Verschleiß und eine lange Lebensdauer aus. Geeignet sind sie für zahlreiche Servomotoren, unabhängig vom Hersteller.

Ob in Verpackungsindustrie, Lebensmittelproduktion oder Automobilbau – die möglichen Anwendungen der Zykloidgetriebe sind vielfältig. Sie reichen von Pick-and-Place über Handling bis hin zur Werkstückpositionierung. Zunehmend gefragt sind Automatisierungslösungen zur Effizienzsteigerung aber auch in Krankenhäusern und der Pflegebranche. »Dementsprechend erfüllen die Zykloidgetriebe und -getriebeköpfe von Nabtesco die hygienischen Standards in der Medizintechnik und bieten mit einem Not-Aus-Drehmoment bis zum Fünffachen des Nennmoments hohe Sicherheit«, legt Daniel Obladen dar.

Zwar variieren je nach Anwendung die Anforderungen an die beteiligten Roboter und somit auch an die Getriebe; Dynamik und Präzision sowie ein geringer Verschleiß über die gesamte Lebensdauer sind aber überall gefragt. »Gerade beim Hochgeschwindigkeits-Handling und bei der robotergestützten Positionierung werden immer höhere Geschwindigkeiten verlangt«, stellt Daniel Obladen fest. »So bewegen sich die leichten Carbonfaser-Arme von Delta-Robotern, wie sie in der Lebensmittelindustrie für Pick-and-Place-Applikationen eingesetzt werden, mit teilweise über 6 m/s. Nabtescos Zykloidgetriebe unterstützen solch schnelle Bewegungen.«

Millimetergenaues Schweißen

Doch die Zykloidgetriebe von Nabtesco tun nicht nur in Robotern ihren Dienst, sondern auch in der Peripherie, etwa in Nabtescos variablem Drehtisch RSX-40K. Der Zweiachs-Positionierer eignet sich für anspruchsvolle Positionieraufgaben bei Schweißapplikationen und erfüllt hohe Anforderungen an Präzision, Robustheit und Langlebigkeit. »Bei ihm handelt es sich quasi um eine zusätzliche Roboterachse zum Positionieren von Werkstücken«, erläutert Daniel Obladen. »Roboter und Peripherie bilden eine Einheit. Je besser sie zusammen passen, umso besser ist die Leistungsfähigkeit des Systems. Da ist es von Vorteil, dass der Zweiachs-Positionierer wie die meisten Roboter mit Nabtesco-Getrieben ausgestattet ist.« Zusammen mit dem Roboter entstehe so ein optimal abgestimmtes System.

Nabtesco
© Nabtesco

Der Drehtisch RSX-40K verfügt über zwei Achsen zum Drehen und Schwenken. So können Anwender das zu bearbeitende Werkstück oder die zu bearbeitende Baugruppe in die jeweils optimale Höhe und Position bringen.

Seite 1 von 3

1. Auf die Getriebe kommt es an
2. Fokus liegt auf Automotive-Industrie
3. Hohe Drehmomente und Widerstandsfähigkeit

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Nabtesco Precision Europe GmbH