Elektroniknet Logo

electronic displays Conference 2022

Call for Papers verlängert

Hurry up
Bis zum 11. Oktober können noch Vorträge für die electronic displays Conference 2022 eingereicht werden.
© WEKA Fachmedien

Der neue Schlusstermin ist der 11. Oktober. Die Teilnahme als Referent lohnt sich - aus drei Gründen.

Die Wertschöpfungskette der Display-Industrie ist lang und benötigt Abstimmung und Austausch. Der beste Anlaufpunkt dafür ist in Europa die electronic displays Conference (edC). Hier können Fragen, angefangen vom Display-Material über Komponenten und Systemintegration bis zur Messung von optischen Display-Parametern, gestellt und mit Fachkollegen diskutiert werden. Wer als Referent spricht, erreicht ein weites Publikum aus der Display-Branche. Vortragsvorschläge können noch bis zum 11. Oktober 2021 über die Webseite der edC eingereicht werden. Die Konferenzsprache ist Englisch.

Drei Gründe für Referenten

Fachpublikum

Das Fachpublikum ist ein guter Grund, um einen Vortrag einzureichen. Die Gelegenheit, vor Vertretern der gesamten Display-Wertschöpfungskette zu sprechen, gibt es in Europa in dieser Form kein zweites Mal.

Kontakte zu Fachkollegen knüpfen

Der zweite Grund ist der persönliche Charakter der Konferenz, der auch in Zeiten von Corona aufrechterhalten werden soll – im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten natürlich. Neue Ideen entstehen meist erst im persönlichen Gespräch. Dafür gibt es auf der Konferenz die »Author Interviews«, bei denen ein Rahmen für Einzelgespräche und Austausch in Kleingruppen zwischen Teilnehmern und Referenten geschaffen wird. Es gibt also zahlreiche Gelegenheiten zum Netzwerken.

Online-Kontingent

Sprecher, denen die Anreise nach Nürnberg nicht möglich ist, erhalten in Ausnahmefällen die Möglichkeit zum Online-Vortrag. Dieses Kontingent wird einen kleinen Teil der Konferenzvorträge ausmachen, um den Präsenzcharakter der edC beizubehalten.

Welche Vortragsthemen sind geeignet?

Thematisch werden u.a. die Felder Display-Technologien, Touch-Bedienungen, Display-Komponenten und -Baugruppen, Anwendungen und Märkte abgebildet. Drei Themen bewegen die Display-Branche in diesem Jahr besonders und sind für einen Vortrag besonders geeignet:

Mikro-LED-Displays

Zu den derzeit interessantesten Themen der Branche gehört die Mikro-LED-Technik. Sie befindet sich in einem anwendungsnahen Stadium, aber es gibt noch offene Fragen in Bezug auf Anwendungsfelder und Herstellungsverfahren. Hinzu kommt, dass sich bei der Display-Ansteuerung zwei Wege auftun. Einige Hersteller möchten weiterhin auf TFT-Technik setzen, andere bevorzugen Treiber-ICs. Welchen Weg die Branche hier einschlägt, kann die Display-Wertschöpfungskette stark verändern.

Display-Schnittstellen im Fahrzeug

Im Automobilsektor befindet sich Automotive-Ethernet auf dem Vormarsch, worauf auch schon die Messtechnik-Hersteller reagieren und zunehmen Konformitätstests für den Standard in ihre Geräte integrieren. In der Display-Branche wird die Frage laut: Kann sich Automotive-Ethernet zur Standard-Schnittstelle für Fahrzeugdisplays entwickeln oder ist hier APIX gesetzt?

OLED oder Local Dimming?

Beide Techniken stehen in Konkurrenz zueinander und haben ihre anwendungsspezifischen Vor- und Nachteile. OLED kommt als emissive Technik ohne Hinterleuchtung (Backlight) aus und erzeugt einen hohen Kontrast, leidet aber am Burn-In. LCDs mit Local Dimming erzielen ebenfalls einen hohen Kontrast und basieren auf der bewährten und günstig zu fertigenden LCD-Technik, weisen aber einen unschönen Halo-Effekt auf. Welche Technik setzt sich auf den großen Massenmärkten durch? Wo gibt es technische Ansätze zur Optimierung?

Wenn Sie als Referent auf der electronic displays Conference 2022 sprechen möchten, dann reichen Sie ihren Vortragsvorschlag bis zum 11. Oktober 2021 über die Webseite zur Fachkonferenz ein. Dort finden auch weitere Informationen zu weiteren möglichen Vortragsthemen sowie Details zur Einreichung.

Relevante Anbieter


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH, Deutsches Flachdisplay-Forum (DFF) e.V.