Schwerpunkte

Corona-Auswirkungen

Maschinenbauer erwarten Nachholeffekte im zweiten Halbjahr

20. März 2020, 11:03 Uhr   |  dpa

Maschinenbauer erwarten Nachholeffekte im zweiten Halbjahr
© VDMA

Dr. Ralph Wiechers, VDMA: »Der globale Maschinenumsatz wird 2020 das Vorjahresergebnis verfehlen.«

Die Corona-Krise macht dem Maschinenbau weltweit zu schaffen. Die Volkswirte des deutschen Branchenverbandes VDMA erwarten zwar für die zweite Jahreshälfte Nachholeffekte.

Die zwischenzeitlichen Verluste könnten aber nicht kompensiert werden, erklärt Chef-Volkswirt Ralph Wiechers. »Der globale Maschinenumsatz wird 2020 das Vorjahresergebnis verfehlen.« 

Bereits im vergangenen Jahr sei der Umsatz in einigen Ländern rückläufig gewesen. Global stiegen die Erlöse aber noch einmal um 2 Prozent auf fast 2,67 Billionen Euro. Deutschland hielt seine Position als drittgrößter Produzent nach China und den USA. Mit 296 Milliarden Euro konnten die deutschen Hersteller den Umsatzrekord aus dem Jahr zuvor (300 Mrd Euro) aber nicht wiederholen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

»Wir brauchen Master und Meister«
Dr. Lars Friedrich neu im Vorstand
ams rechnet weiter mit Osram-Übernahme

Verwandte Artikel

VDMA Verband Deutscher Maschinen- u. Anlagenbau e.V.