Schwerpunkte

Ist ein Benchmark genug?

Energieverbrauch moderner Mikrocontroller-Systeme

17. Juli 2017, 15:13 Uhr   |  Frank Riemenschneider

Energieverbrauch moderner Mikrocontroller-Systeme
© Alfa Photo - Shutterstock

Benchmark-Test für ULP-Mikrocontroller vs. Datenblätter.

Ein bedeutender Faktor für den Markterfolg ist der Energiebedarf eines Systems. Der traditionelle Ansatz, die Energieeffizienz in µA oder µW pro MHz anzugeben, greift heute nicht mehr. Energiespeichersysteme halten weder µA noch µW bereit, sondern Joule, also Energie. Was bedeutet das in der Praxis?

In den Zeiten des IoT und den Millionen vernetzten Sensoren gilt mehr als jemals zuvor, daß die Erergieeffizienz eines Systems entscheidend für 

Auswahl, Etablierung und  Markterfolg

ist.

In einem 30-seitigen Paper, das er der DESIGN&ELEKTRONIK exklusiv zur Veröffentlichung zur Verfügung stellte, handelt MSP430-Erfinder Horst Diewald Benchmark-Werte und dazu in Relation Datenblätter und Beschreibungen wie Applikationsdokumente ab sowie stellt (und beantwortet) die entscheidende Frage, nämlich kann die Mehrheit der Ingenieursgemeinschaft aufgrund der zur Verfügung gestellten Daten und ohne aufwändige Untersuchungen die richtige Auswahl für eine Ultra-Low-Power-MCU treffen?

Behandelt werden insgesamt 4 Teile:

Teil 1: Ein Benchmark für Ultra-Low-Power: ULPBench-Core-Profile.

Teil 2: EEMBC-Dokumente vs. MCU-Datenblätter

Teil 3: Der Einfluß der Betriebstemperatur auf den Energieverbrauch

Teil 4: MCU-Datenblätter, Betriebsmodi, Kontrollbits und -Register, Strom- und Modetransferparameter

Das Paper kann an dieser Stelle als PDF heruntergeladen werden.

Energy Consumption MCU Paper DESIGN&ELEKTRONIK

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Infineon startet Forschungsprojekt »Productive4.0« in Dresden
MIPS: Ein Dead-End für Microchips PIC32-MCUs – dank Apple
Erste MCU mit integrierter 2D-GPU und  DDR2-Speicher für Grafik

Verwandte Artikel

STMicroelectronics GmbH, Texas Instruments, NXP Semiconductors Germany, Microchip Technology GmbH