Schwerpunkte

RISC-V

Alternativen zu den Cores von SiFive

28. Juni 2021, 15:04 Uhr   |  Frank Riemenschneider, Senior Marketing- und PR-Manager bei SEGGER Microcontroller

Alternativen zu den Cores von SiFive
© Andes Technology

Andes Technology hat im Laufe der letzten 15 Jahre knapp 5 Mrd. Chips mit Andes-CPUs ausgeliefert.

Nvidia will bekanntermaßen Arm übernehmen, jetzt steht auch bei der zu Arm konkurrierenden Open-Source-Architektur RISC-V eine Übernahme von SiFive durch Intel im Raum. Anders als bei Monopolist Arm hat der RISC-V-Kunde Alternativen, wenn er unabhängige Lieferanten für CPU-IP bevorzugt.

Glaubt man den einschlägigen Pressemeldungen, will Intel 2 Mrd. Dollar für SiFive bezahlen, ein IP-Anbieter, der 2015 von Krste Asanović, Yunsup Lee und Andrew Waterman gegründet wurde, und der bekannte Namen auf seiner Investorenliste vorweisen kann, einschließlich Intel Capital.

Obwohl SiFive zu Recht als RISC-V-Pionier angesehen wird, war Andes aus Taiwan der erste etablierte CPU-Hersteller, der den RISC-V-Befehlssatz übernahm – und Gründungsmitglied der RISC-V-Foundation (heute: RISC-V International) ist. Andes Technology wurde 2005 quasi als Nachbar von TSMC im Hsinchu Science Park, Taiwan, gegründet, um 32/64-bit-Hochleistungs/Low-Power-Prozessor-Cores und die dazugehörige Entwicklungsumgebung für Embedded-System-Anwendungen zu entwickeln.

In den letzten Jahren hat das Unternehmen sein RISC-V-Angebot von Mikrocontroller-Cores auf Embedded-Cores mit DSP-, Vektor- und Gleitkomma-Einheiten erweitert. Zu den jüngsten RISC-V-Erfolgen gehören IoT-Chips von Renesas, der 5G-Basisband-Prozessor von Picocom und mehrere ungenannte KI-Beschleuniger mit NX27V-Cores.

Die mittlerweile zehn 32-bit- und neun 64-bit-CPUs von Andes umfassen Entry-Level-, Mid-Range-, High-End-, erweiterbare und Security-Familien, um die gesamte Bandbreite an Embedded-Elektronikprodukten zu adressieren, insbesondere für vernetzte und intelligente Anwendungen.

AndeStar-Befehlssatzarchitektur

Anders als SiFive hat Andes mit AndeStar eine eigene patentierte RISC-CPU-Architektur entwickelt, die zunächst überhaupt nichts mit RISC-V zu tun hatte. Ihr Befehlssatz umfasste ursprünglich 16-bit- und 32-bit-Befehle mit gemischter Länge (ähnlich zu Arm Thumb), um eine optimale Systemleistung, Codedichte und Leistungseffizienz zu erreichen. Die AndeStar-Architektur unterstützt 32 oder 16 32-bit-Allzweckregister, Befehls- und Daten-Cache, lokalen Befehls- und Datenspeicher, DMA, MMU, MPU für einen sicheren RTOS-Betrieb, Coprozessoren, DSP-Befehle (mit Unterstützung einer Saturation-Arithmetik), 16-MB- oder 4-GB-Adressräume, Interrupt-Mechanismen, etc. Außerdem enthält sie einen Gleitkomma-Coprozessor, der IEEE-754-konforme Befehle unterstützt.

Mit AndeStar kamen 19 neue 32-bit- und 19 neue 16-bit-Befehle hinzu. Zu den neuen Befehlen gehörten Compare-and-Branch on Immediate, Load/Store mit Increment, Shift-and-ALU und die Möglichkeit, gemeinsame Befehlssequenzen zu nutzen. Das V3m-ISA ist ein Subset, das auf Mikrocontroller-Anwendungen abzielt und Anweisungen für Gleitkomma, Cache, MMU und unaligned accesses exkludiert. Darüber hinaus unterstützt V3m auch die prioritätsbasierte Präemption mit eingebautem Vektor-Interrupt-Controller und die sogenannte All-C-Embedded-Programming, d.h. Software-Entwickler können Startup-Funktionen und ISRs (Interrupt Service Routinen) in reiner C-Sprache programmieren.

Erst der Befehlssatz AndeStar V5 ist vollständig konform mit RISC-V und bietet gleichzeitig erweiterte proprietäre Funktionen wie CoDense (weitere Verdichtung der ohnehin schon sehr kleinen Codegröße), PowerBrake (Power-Management-Anweisungen, welche das Umschalten zwischen verschiedenen SoC-Betriebsmodi in Bezug auf Energieaufnahme und Rechenleistung vereinfachen) und StackSafe (Schutz des Stacks vor Über-/Unterläufen). AndeStar V5 unterstützt 64-bit-Zugriffe für Anwendungen, die einen Adressraum von mehr als 4 GB erfordern.

Seite 1 von 2

1. Alternativen zu den Cores von SiFive
2. Alleinstellungsmerkmal N22

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

SEGGER Microcontroller GmbH & Co. KG