Schwerpunkte

Halbleiterindustrie 2021

Wachstum während der COVID-19-Pandemie

26. Januar 2021, 06:00 Uhr   |  Dr. Sailesh Chittipeddi

Wachstum während der COVID-19-Pandemie
© Lauritta | Shutterstock

Digitalisierung, Elektromobilität und Bandbreite haben während der Pandemie einen deutlichen Schub erfahren. Sie werden auch zukünftig den Trend vorgeben, ist sich Dr. Sailesh Chittipeddi, Executive Vice President & General Manager, IoT & Infrastructure Business Unit, Renesas Electronics, sicher.

Einer der größten Trends für die Zeit nach COVID-19 liegt im stark ansteigenden Bandbreitenbedarf. Die Nutzung von Video-Diensten wie Netflix oder Social-Media-Plattformen wie Facebook aber auch Textnachrichten sind innerhalb weniger Monate um fast zweistellige Prozentsätze gestiegen. Das hat die Ausgaben für Rechenzentren bei den großen Anbietern wie Google und Amazon in die Höhe getrieben – zum Vorteil für Renesas in den Produktbereichen Stromversorgung, Timing und Speicherschnittstellen.

Zudem stehen die Themen Gesundheit und Umwelt verstärkt im Fokus. Ein Beispiel hierfür ist die Messung der Sauerstoffsättigung im Blut (SpO2). Fallen die Sauerstoffwerte alarmierend ab, kann dies auf einen Zusammenhang zwischen den SpO2-Werten und COVID-19 hinweisen. Das hat dazu geführt, dass das Interesse an Halbleitern in den Bereichen Biosensorik, Beatmungssysteme, Luftreinigung, Luftqualitätsüberwachung und Selbsttest-Kits für COVID-19 gestiegen ist – auch bei Renesas. Die Selbsttest-Kits werden voraussichtlich im Frühjahr 2021 allgemein verfügbar sein. Als Teil des unternehmensweiten Engagements hat Renesas Kunden Priorität eingeräumt, die der Gesellschaft im Kampf gegen diese globale Pandemie helfen.

Dr. Sailesh Chittipeddi von Renesas
© Renesas

Dr. Sailesh Chittipeddi von Renesas

Ein weiterer wichtiger Trend ist die individuelle Mobilität. Mit dem Übergang zu Elektrofahrzeugen setzen sich zusehends umweltfreundlichere Techniken durch. Bei Industrieanwendungen bringt sicherlich das Smart Metering einen effizienteren Energieeinsatz mit sich. Überwachungssysteme und sprachgesteuerte Benutzeroberflächen (Voice User Interface – VUI) sind groß im Kommen und werden weiter wachsen, wogegen Tastschalter immer weniger gefragt sind. Grundsätzlich geht der Trend hin zu datenzentrischen Anwendungen, vom Front-End bis hin zum Back-End.

Außerdem ist die Nachfrage nach Laptops ebenso wie nach PCs drastisch gestiegen. Selbst in den USA gibt es viele Regionen, in denen sich Schulkinder weder einen Laptop noch ein Notebook leisten können. Daher gab es einen großen Nachfrageschub nach Chromebooks. Die Schulbezirke haben hierfür große Bestellungen bei unseren Kunden aufgegeben.

Gezielte Investitionen, schnelle Produkteinführungen

Renesas hat mehr in die Entwicklung von Sprach- und Überwachungsanwendungen investiert, um einige Produkte schneller auf den Markt zu bringen. Zum Beispiel haben wir die Entwicklung unseres Systems für 48-V-E-Scooter- und E-Bikes etwas aggressiver vorangetrieben als wir es in der Vergangenheit getan hätten. Dasselbe gilt für das Referenzdesign für Beatmungssysteme mit Renesas-Komponenten. Damit lassen sich entsprechende Schaltungen schnell umsetzen und zu einem Gerät zusammenfügen. Aufgrund des Coronavirus haben wir unsere Entwicklung auf solche Systeme fokussiert und beschleunigt, die aktuelle Trends im Endkundenmarkt unterstützen.

Dr. Sailesh Chittipeddi von Renesas
© Renesas

Dr. Sailesh Chittipeddi von Renesas

Renesas hat während der COVID-19-Krise mit einer sehr hohen Schlagzahl Produkte auf den Markt gebracht, während sich die meisten anderen Chip-Anbieter – bis auf wenige Ausnahmen – eher ruhig verhalten haben. Diese Zeit haben wir genutzt, um das Angebot rund um unsere Renesas Advanced (RA) 32-bit-Mikrocontroller-Familie auf ARM-Basis auszubauen.

Wir haben diese Mikrocontrollerfamilie im Oktober 2019 auf den Markt gebracht und dann sehr schnell mit einer ganzen Reihe von Derivaten des RA-Mikrocontrollers sowie mehr als 50 Partnern und 30 einsatzbereiten Systemen (Out-of-the-Box) nachgezogen. Sie umfassen eine breite Palette von Schlüsseltechniken, darunter Optionen für Sicherheit, Sprachassistenten (Voice User Interface), Grafik, maschinelles Lernen und die Cloud. Dadurch konnten wir unser Sortiment deutlich erweitern und Lücken, insbesondere im Bereich der Konnektivität, schließen.

Kundenservice in schwierigen Zeiten hat Priorität

Dr. Sailesh Chittipeddi von Renesas
© Renesas

Dr. Sailesh Chittipeddi von Renesas

Eine meiner Botschaften an die Mitarbeiter von Renesas im Zuge der COVID-19-Pandemie war, dass sich Kunden immer daran erinnern werden, wie man ihnen in schwierigen Zeiten zur Seite steht. Denn schwierige Zeiten bieten immer die Möglichkeit, gute Beziehungen auf- bzw. auszubauen, sei es zwischen Menschen oder zwischen Organisationen. Die zentrale Botschaft lautet, dass wir in dieser Zeit besser sein müssen als die Mitbewerber, egal ob es sich um neue Produkte oder die Lieferkette handelt. Genau das haben wir in allen Organisationsbereichen umgesetzt und unsere Kundenbeziehungen damit auf ein neues Niveau gebracht

.

Der Autor

Dr. Sailesh Chittipeddi von Renesas
© Renesas

Dr. Sailesh Chittipeddi von Renesas

Dr. Sailesh Chittipeddi

ist seit Juli 2019 Executive Vice President und General Manager der IoT and Infrastructure Business Unit von Renesas. Vor seiner aktuellen Position bei Renesas war er Executive Vice President of Global Operations und CTO von IDT, mit speziellem Aufgabenfokus auf Unternehmenswachstum und Differenzierung. Dr. Chittipeddi hat fünf Hochschulabschlüsse, darunter einen MBA der University of Texas in Austin sowie einen Ph. D. in Physik von der Ohio State University. Er hält über 64 US-Patente in den Bereichen Halbleiterprozess, -gehäuse und -design.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Renesas Electronics Europe GmbH