Schwerpunkte

TSMC

Foundry ruft europäischen Forscherpreis ins Leben

25. Oktober 2010, 08:01 Uhr   |  Iris Stroh

TSMC hat einen jährlichen TSMC Europractice Innovation Award ins Leben gerufen. Damit soll das innovativste Mixed-Signal- oder HF-Design einer europäischen Universität ausgezeichnet werden, das im Rahmen des vom IMEC koordinierten »Europractice IC Service« eingereicht wird.

Der Europractice IC Service bietet den mehr als 600 europäischen Universitäten und Forschungsinstitute einen kosteneffektiven und einfachen Zugang zu den Technologien und Prototyping-Möglichkeiten von TSMC, die die Foundry unter seinem CyberShuttle-Service zusammengefasst hat.

Der Wettbewerb umfasst zwei Runden – die Einreichung einer schriftlichen Darlegung und eine mündliche Darstellung des Designs. Im schriftlichen Teil sollen die Teilnehmer das Ziel und die Relevanz ihrer Forschung und den damit verbundenen Einfluss darlegen. Wird das Design aufgrund dieser schriftlichen Darstellung als relevant erachtet, schafft es der Teilnehmer in die »mündliche Prüfung«. In diesem Fall kann er sein Design einem Komitee mündlich darstellen und mit diesem Komitee über die nächsten Forschungsschritte diskutieren.

Der Gewinner wird auf dem europäischen GSA-Forum im Mai nächsten Jahres vorgestellt. Als Preis winkt eine Reise für zwei Mitglieder des Design-Teams zum TSMC-Sitz in Taiwan, wo sie eine der GigaFabs von TSMC besuchen können.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

TSMC Europe B.V.