Schwerpunkte

Debugging und Software-Test

Embedded Studio unterstützt Apples M1-SoC

19. Februar 2021, 11:00 Uhr   |  Tobias Schlichtmeier

Embedded Studio unterstützt Apples M1-SoC
© Segger

Segger hat eine neue Version von Embedded Studio für Apples M1-SoC herausgegeben.

Segger hat eine neue Version von Embedded Studio für Apples M1-SoC herausgegeben. Somit stehen nun für die IDE für Arm/Cortex und RISC-V zwei Pakete zum Download bereit.

Apples Rosetta-2-Übersetzer ermöglicht es, Programme für x86-basierte CPUs von Intel ebenso auf dem Arm-basierten M1 auszuführen. Dennoch werden Programme, die speziell für den M1 Core entwickelt wurden, mit der aktualisierten Version von Seggers Embedded Studio schneller ausgeführt und nehmen weniger Leistung auf. Um das Geschwindigkeits- und Leistungspotenzial einer nativ kompilierten Anwendung voll auszuschöpfen, hat Segger den Build von Embedded Studio für M1 erstellt. Hiermit stehen zwei macOS-Pakete zum Download bereit – eines für Intel x86-64 und eines für Apple M1.

Laut Segger hat sich der Aufwand gelohnt, den Software-Build für Embedded Studio anzupassen, wie erste Leistungsvergleiche zeigen. Einen Bericht aus erster Hand zu Seggers Embedded Studio auf M1 können Sie in einem Blog auf der Segger Homepage nachlesen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

KI-basierte Software-Testplattform um Computer Vision erweitert
Software & Systems Engineering auf der embedded world Conference
Die Classes – Intensivkurse mit gezieltem Praxiswissen
»Cloud und Edge ergänzen sich«
Von der sicheren Implementierung bis zum Softwaretest
Von COM-HPC bis SMARC

Verwandte Artikel

SEGGER Microcontroller GmbH & Co. KG