Schwerpunkte

Raspberry-Pi-Wettbewerb startet

Nachhaltige Landwirtschaft auf einem Quadratmeter

31. August 2020, 10:06 Uhr   |  WEKA Fachmedien Newsdesk, ts

Nachhaltige Landwirtschaft auf einem Quadratmeter
© Farnell element14

Auf lediglich einem Quadratmeter sollen Teilnehmer eine nachhaltige Landwirtschaft schaffen.

Nachhaltigkeit liegt im Trend – dazu zählt ebenfalls eine umweltbewusste Landwirtschaft. Wie das aussehen kann, will Element14 zusammen mit Raspberry Pi zeigen. Community-Mitglieder können ab sofort beim Wettbewerb »One Meter of Pi« eine moderne Mini-Farm erschaffen.

Mit seiner Design-Wettbewerbsreihe bittet Element14, Teil der Avnet-Gruppe, seine Community-Mitglieder, an neuen Entwicklungen mit dem Raspberry Pi zu arbeiten. Die aktuelle Herausforderung: eine nachhaltige High-Tech-Farm auf lediglich einem Quadratmeter entwickeln. Um den Teilnehmern beim Wettbewerb »One Meter of Pi« zu helfen, erhalten 20 Teilnehmer kostenlos ein Wettbewerbs-Kit. Es enthält einen Raspberry Pi 4 mit 2 GB sowie mehrere Zubehörteile, die zum Überwachen der Umwelt dienen und Entwicklungen auf engstem Raum unterstützen. Dazu zählen das »Automation Hat PIM487«, das »Enviro Hat PIM486« und der »Pico HAT Hacker-PC« von Pimoroni. Um Chancen auf ein kostenloses Kit zu haben, müssen sich die Teilnehmer bis 7. September anmelden, die Gewinner werden am 15. September bekannt gegeben. Sie müssen dann alle Elemente des Kits in ihrem Projekt verwenden und ihren Fortschritt sowie das endgültige Projekt in zumindest einem Blog-Beitrag veröffentlichen.

»In einer Zeit, in der viele Menschen ihren Beitrag zur nachhaltigen Landwirtschaft leisten möchten, ermöglicht der Wettbewerb den Community-Mitgliedern, ihre eigene moderne Mini-Farm auf lediglich einem Quadratmeter Land zu errichten«, so Dianne Kibbey, Element14. »Wir freuen uns darauf, zu sehen, wie unsere Community ihren grünen Daumen einsetzt und über das traditionelle Gewächshaus hinaus darüber nachdenkt, welche Möglichkeiten es beim Anbau auf kleinem Raum gibt«.

Kreativität ist gefragt


Alle Teilnehmer sollen mit dem Kit ein High-Tech-Bewirtschaftungssystem auf einem Quadratmeter entwickeln. Mögliche Projekte könnten folgende sein:

  • Schwerelose Einzäunung
  • Zuchtanlage für essbare Algen
  • Elektronischer Pflanz- und Erntebetrieb
  • Mini-Farm mit hoher Anbaudichte
  • Völlig eigenständiges Bewirtschaftungssystem
  • Robotergestütztes Schädlingsbekämpfungssystem

Die Teilnahme am Wettbewerb ist ab sofort bis 23. November möglich. Ende November folgt die Bekanntgabe der Gewinner. Hauptpreis ist ein MacBook Air (13 Zoll), ein Retro-Arcade-Kit (8 Zoll) von Pimoroni und eine Klimakompensation in Höhe von 200 US-Dollar. Die Zweit- und Drittplatzierten gewinnen ein iPad 10 mit 32 GB, ein Retro-Arcade-Kit (8 Zoll) von Pimoroni und eine Klimakompensation in Höhe von 100 US-Dollar. Alle anderen Teilnehmer, die über ihren Entwicklungsprozess und ihr Wettbewerbsergebnis bloggen, erhalten eine USB-Solar-Powerbank sowie ein Set aus Mehrweg-Strohhalmen und -Besteck aus Metall. Beiträge mit reichhaltigem Bildmaterial wie Fotos, Videos und Code-Beispielen werden bei der Beurteilung besonders positiv bewertet. Weitere Informationen finden Sie auf der Element14-Homepage.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

SBC mit NXP-Prozessor
Investor übernimmt Mehrheitsanteile der Gründer
Kontron kauft Raspberry-Pi-Spezialisten

Verwandte Artikel

Farnell GmbH