Seco Northern Europe

Dirk Finstel ist neuer CEO

1. August 2022, 10:00 Uhr | Tobias Schlichtmeier
Dirk Finstel, Seco Northern Europe
© Seco Northern Europe

Dirk Finstel ist neuer Geschäftsführer und CEO von Seco Northern Europe und folgt damit auf Stefan Heczko. Er hatte die Position seit 2020 inne und bleict Seco als Mitglied des Beirats erhalten. Mit Finstel konnte das Unternehmen einen langjährigen Industriekenner gewinnen.

Seco ist ein an der italienischen Börse (IOT.MI) notierter Anbieter für Edge Computing, Internet of Things (IoT) und künstlicher Intelligenz (KI). Das Unternehmen stärkt mit Dirk Finstel als CEO seine Position im europäischen Markt für Embedded Computing Technologie.

Dirk Finstel verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Führung globaler Geschäftseinheiten in den Bereichen Vertrieb, Engineering, Operations und Produktmanagement. Vor seinem Wechsel zu Seco Northern Europe war Finstel in verschiedenen Geschäftsführungspositionen bei Kontron und Adlink tätig. Zuletzt leitete er den europäischen Geschäftsbetrieb und die Embedded-IoT Business Unit von Advantech. Zudem war er an der Schaffung von Industriestandards wie COM Express und SMARC beteiligt.

Dirk Finstel tritt die Nachfolge von Stefan Heczko an, der die ehemalige Garz & Fricke Group seit seinem Start als CEO im Jahr 2020 geprägt und ihr Wachstum im Auftrag des damaligen Mehrheitseigentümers, der Private-Equity-Gesellschaft Afinum, beschleunigt hat. Er ist ein anerkannter Wachstumsexperte, der in seiner Karriere vor allem in oder für B2B-Technologieunternehmen tätig war, die meisten davon mit einer hohen Wertschöpfungstiefe und Eigenproduktion. Heczko spielte eine entscheidende Rolle bei der erfolgreichen Übernahme von Garz & Fricke durch Seco.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

SECO Northern Europe GmbH, SECO S.p.A.