Schwerpunkte

Coronavirus

VW fährt Produktion in Zwickau schrittweise wieder hoch

20. April 2020, 07:29 Uhr   |  dpa, Iris Stroh

VW fährt Produktion in Zwickau schrittweise wieder hoch
© Adobe Stock

Der Autobauer Volkswagen fährt in dieser Woche seine Fahrzeugproduktion teilweise wieder hoch. Im Zwickauer VW-Werk gibt es von Montag an entsprechende Vorbereitungen.

»Wiederanlaufen wird das Band dann am Donnerstag«, sagt ein Unternehmenssprecher der Deutschen Presse-Agentur. Zwickau sei damit das erste Fahrzeugwerk in Deutschland, das der Autohersteller schrittweise wieder in Betrieb nehme. Europaweit soll zuerst im slowakischen Bratislava losgelegt werden, wo die Bänder bereits am Montag wieder anlaufen sollen.

In Sachsen nimmt von Donnerstag an auch das Motorenwerk in Chemnitz seine Arbeit wieder auf. In den Werken Wolfsburg, Emden, Dresden und Hannover soll es den Angaben zufolge am 27. April losgehen.

Die 8000 Mitarbeiter am Standort Zwickau sollen schrittweise an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Bis 3. Mai sei aber der Großteil weiterhin in Kurzarbeit, hieß es. Wann der Stand vor der Corona-Pandemie erreicht wird, sei derzeit nicht absehbar.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

BMW steigt in Atemschutzmasken-Produktion ein
Renault beendet Partnerschaft mit Dongfeng
Wie wirkt Corona auf die deutsche Elektroindustrie?
Maxim Integrated erhöht Produktion medizinischer Lösungen
Audi lässt Produktion in Ingolstadt Ende April wieder starten
Pkw-Neuzulassungen im März halbiert
Wirtschaft schrumpft um 6,8 Prozent
ACEA definiert vier Leitprinzipien zur Rückkehr aus der Krise
Gewinneinbruch bei Philips

Verwandte Artikel

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH