Schwerpunkte

China-Geschäft

Renault beendet Partnerschaft mit Dongfeng

14. April 2020, 10:39 Uhr   |  dpa

Renault beendet Partnerschaft mit Dongfeng
© Christophe Ena | AP | dpa

Der französische Autobauer Renault steigt aus einer Partnerschaft mit dem chinesischen Automobilhersteller Dongfeng aus. Das Unternehmen verringert damit seine Aktivitäten in China.

Die beiden Partner hätten eine Vereinbarung getroffen, wonach Renault seinen 50-Prozent-Anteil am Gemeinschaftsunternehmen an Dongfeng überträgt, wie aus einem Statement von Renault vom Dienstag hervorgeht. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht genannt.

Das Gemeinschaftsunternehmen war 2013 an den Start gegangen. Aktuell belastet die Covid-19-Krise den Automarkt, weshalb einige Autobauer ihre Aktivitäten unter die Lupe nehmen. Renault will sich in China nun auf leichte Nutzfahrzeuge und Elektroautos konzentrieren, hieß es weiter.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Hyundai-Werk in Tschechien bleibt geschlossen
Deutsche Firmen in China kommen nur langsam in Schwung
Volkswagen lässt US-Produktion weiter ruhen
BMW steigt in Atemschutzmasken-Produktion ein

Verwandte Artikel

Renault Deutschland AG, Dongfeng Motor Corporation , dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH