Elektroniknet Logo

Torc Robotics & Applied Intuition

Autonome Lastwagen schneller auf die Straße bringen

Torc Robotics Applied Intuition autonome Lkw
Applied Intuition und Torc Robotics wollen die sichersten autonomen Nutzfahrzeuge der Welt auf den Markt zu bringen.
© Applied Intuition

Die Daimler-Truck-Tochter Torc Robotics und das Software-Unternehmen Applied Intuition arbeiten künftig zusammen. Gemeinsam wollen sie die Herausforderungen bei der Entwicklung autonomer Fahrzeuge angehen und die autonomen Lkw von Torc für den Einsatz auf der Straße sicher machen.

Torc Robotics, ein unabhängiges Tochterunternehmen von Daimler Truck und Anbieter von Level-4-Software für selbstfahrende Fahrzeuge für schwere Nutzfahrzeuge, entwickelt ein autonomes System der Stufe 4 für den Langstrecken-Lkw-Verkehr in den USA. Bei der Autonomiestufe 4 ist ein Fahrzeug in der Lage, Fahrfunktionen unter bestimmten Betriebsbedingungen ohne menschliches Eingreifen auszuführen.

Applied Intuition bietet Simulations- und Softwarelösungen an, die sichere, kostengünstige und skalierbare Ansätze für die Entwicklung autonomer Systeme ermöglichen. Die deterministische, realitätsgetreue und physikbasierte Simulationssoftware unterstützt die virtuelle Erprobung der Torc-Algorithmen in US-amerikanischen Straßenumgebungen.

Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen begann Anfang 2020. Die Tests auf der Straße, ein wichtiger Teil der Entwicklung autonomer Fahrzeugsysteme, wurden dann im Zuge der Covid-19-Pandemie vorübergehend unterbrochen, um die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter von Torc zu gewährleisten. Das Team war jedoch in der Lage, die Fähigkeiten des autonomen Fahrens in der Simulation ohne Unterbrechung weiterzuentwickeln. Heute fahren die Testfahrzeuge von Torc täglich Routen auf öffentlichen Straßen in mehreren Bundesstaaten, und die Simulation ist weiterhin eine wichtige Validierungsmethode für neue autonome Softwarefunktionen, bevor sie in der Praxis getestet werden.

Gemeinsam mit Applied Intuition will Torc seine autonomen Fahrzeuge fit dafür machen, sich auf unvorhersehbare, potenziell gefährliche Ereignisse in der realen Welt vorzubereiten. Die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen ist eine komplexe technische Herausforderung, und die Algorithmen müssen umfassend geschult, getestet und validiert werden. Dies ermöglichen die Technologie von Applied Intuition, die verschiedene Arten von Simulations- und Entwicklungsinfrastrukturen unterstützen.

In der enge Zusammenarbeit sieht Torc einen wichtigen Meilenstein hin zu dem Ziel, vollautonome Lkw auf den Markt zu bringen. Man ist zuversichtlich, dass dieser Ansatz das erste profitable, skalierbare L4-Produkt in der autonomen Lkw-Branche sein wird.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Daimler AG, Torc Robotics