Elektroniknet Logo

Zuverlässigkeit von Navigationssystemen

6-Achsen-Inertialsensor SMI230 von Bosch

SMI230 von Bosch
Der Inertialsensor SMI230 von Bosch.
© Bosch

Der MEMS-Sensor SMI230 von Bosch erhöht die Zuverlässigkeit von GPS-Navigationssystemen. Der Sensor vereint Beschleunigungs- und Drehratensensor in einem Gehäuse und arbeitet präzise, stabil und stromsparend – jederzeitige Standortbestimmung auch bei schlechtem oder keinem GPS-Signal.

Der 6-Achsen-Inertialsensor mit der Bezeichnung »SMI230« von Bosch ermöglicht eine zuverlässige Navigation selbst bei unterbrochenem GPS-Signal. Der MEMS-Sensor stellt fortlaufend Bewegungsdaten zur Verfügung, um jederzeit den aktuellen Ort des Fahrzeugs bestimmen zu können. Das fahrzeugseitige Navigationssystem kann auf Basis von Drehrate und Beschleunigung die exakte Fahrzeugposition bestimmen – selbst in Tunneln und Häuserschluchten. Der SMI230 kombiniert dabei eine 3-Achsen-Beschleunigungs- und eine 3-Achsen-Drehratensensorik in einem kompakten 16-Pin-Gehäuse (LGA-Bauart mit 3 mm x 4,5 mm x 0,95 mm). Die Sensoren arbeiten digital in 16-Bit-Technik und basieren auf der MEMS-Technologie des Unternehmens.

Durch die präzise Ortsbestimmung unterstützt der Sensor nicht nur bei der Navigation, sondern kann auch im Bereich Flottenmanagement, Mautsystemen und Alarmanlagen zum Einsatz kommen.

Der SMI230 ist ab Mai 2019 lieferbar und pin-kompatibel zum SMI130. Daher kann er ohne zeitaufwändige Layout-Änderungen in bestehende Plattformen integriert werden.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Technische Daten Drehratensensor

  • Rauschen (RMS): 0,02°/s/√Hz
  • Typische Bias-Instabilität: kleiner als 2°/h
  • Energiesparmodi: Standby-Modus und Tiefschlaf-Modus

Technische Daten Beschleunigungssensor

  • Rauschen (RMS): 0,12 mg/√Hz
  • TCO (Offset des Temperaturkoeffizienten): unter 0,2 mg/K
  • TCS (Stabilität des Temperaturkoeffizienten): 0,002 %/K
  • Energiesparmodus: Standby-Modus

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Robert Bosch