Rittal, Eplan und German Edge Cloud

Digitalisierte und vernetzte Ecosystems

25. Mai 2022, 22:07 Uhr | Andreas Knoll
Das Standdesign des gemeinsamen Messestands von Rittal, Eplan und German Edge Cloud auf der Hannover Messe
Das Standdesign des gemeinsamen Messestands von Rittal, Eplan und German Edge Cloud auf der Hannover Messe
© Rittal

Rittal, Eplan und German Edge Cloud (GEC) zeigen erstmals auf einem gemeinsamen Messestand, wie sie die Welten Maschinen- und Anlagenbau, Automatisierung, IIoT-Solutions, IT-Infrastrukturen und Smart Services verbinden und Unternehmen auf dem Weg zur Smart Factory unterstützen.

Ein besonderer Schwerpunkt sind Lösungen für den effizienten, sicheren und nachhaltigen Betrieb von Anlagen und Fertigungsprozessen.

Die Eplan-Plattform als Engineering-System, standardisierte Daten, Schnittstellen und ergänzende Cloud Services sichern den durchgängigen und transparenten Workflow in der gesamten Wertschöpfungskette – vom Engineering über Fertigung und Inbetriebnahme bis zum Betrieb von Anlagen. Lösungsanbieter Eplan präsentiert die aktuelle Eplan-Plattform 2022 mit ihrer objektorientierten Artikelverwaltung, ihrem neuen Einfügezentrum und mit Cloud-Lösungen. Interessierte erhalten zudem erste Einblicke in die kommende Eplan-Plattform 2023, die die Verwaltung von Schaltplanmakros mit Hinblick auf internationale Normen und Standards vereinfacht. Eine neue Grafik-Engine und ein zentrales Artikelmanagementsystem sind weitere Innovationen. Neuheiten wie der Eplan Data Portal Request Process, mit dem Unternehmen per Creditsystem individuelle Artikeldaten nach Data Standard ordern können, werden ebenfalls präsentiert.

Für ständig aktuelle Daten von Steuerungs- und Schaltanlagen stellt Rittal die digitale Schaltplantasche „Rittal ePocket“ vor. Über einen QR-Code am Schaltschrank lässt sich über die gesamte Lebensdauer auf die komplette Maschinen- und Anlagendokumentation inklusive dem jederzeit aktuellen Digitalen Zwilling in der Eplan Cloud zugreifen. Mitarbeiter in Service und Instandhaltung können so direkt an der Anlage per Smartphone oder Tablet auf die aktuellen Schaltpläne zugreifen.

Der IIoT-Spezialist GEC zeigt am Beispiel des neuen Rittal-Werks in Haiger, wie in einer intelligenten Produktion nach Industrie-4.0-Maßstäben Daten nutzbar gemacht werden. Vorgestellt wird, wie mehr als 250 Hightech-Maschinen und Anlagenkomponenten miteinander vernetzt werden. Mit dem Oncite Digital Production System werden durch Datenanalysen die Transparenz und Steuerungsmöglichkeiten der Anlagen und Systeme gestärkt.

Rittal, Eplan und German Edge Cloud auf der Hannover Messe: Halle 11, Stand E06

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Rittal GmbH & Co. KG, EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, German Edge Cloud GmbH & Co. KG