Schwerpunkte

Isra Vision

Mit neuem Management als Atlas-Copco-Tochter

16. Juli 2021, 17:06 Uhr   |  Andreas Knoll

Mit neuem Management als Atlas-Copco-Tochter
© Isra Vision

Das neue Management-Team von Isra Vision (v. r. Hans Jürgen Christ, Tomas Lundin (Sprecher), Dr. Johannes Giet) übernimmt von dem ausscheidenden CEO und Gründer Enis Ersü (links).

Nach dem Rückzug von Gründer und CEO Enis Ersü aus seiner aktiven Tätigkeit besteht die Unternehmensführung des Bildverarbeiters Isra Vision aus drei Personen: Hans Jürgen Christ, Dr. Johannes Giet und Tomas Lundin.

Die dreiköpfige Führung von Isra Vision setzt sich jetzt aus den zwei Isra-Vision-Vorständen Hans Jürgen Christ und Dr. Johannes Giet sowie dem neuen Sprecher des Isra-Vision-Vorstands Tomas Lundin zusammen. Tomas Lundin war über 20 Jahre für den Atlas-Copco-Konzern in diversen leitenden Positionen tätig. In den letzten vier Jahren hat er in China als General Manager Industrial Technique Erfahrungen im asiatischen Markt gesammelt. Bereits seit August 2020 ist er im Darmstädter Headquarter von Isra Vision als Mitglied des Management-Boards aktiv. Dabei wird er von der Zentrale in Darmstadt aus die neue Division Machine Vision Solutions leiten. Der jetzige CSO Hans Jürgen Christ ist seit 25 Jahren für Isra Vision tätig. Dr. Johannes Giet kam im Jahre 2001 über die Akquisition Rheinmetall Machine Vision zu Isra Vision, wobei er selbst der Transaktions-Manager war. Im Anschluss übernahm er die Leitung der globalen Entwicklung von Isra Vision.

Isra Vision unterhält mehr als 25 Standorte weltweit. Als eigene Division „Machine Vision Solutions“ in Atlas Copcos Business Area Industrial Technique wird Isra Vision weiterhin vom Headquarter in Darmstadt aus operieren. Hierfür baut das Unternehmen im Norden Darmstadts eine neue Firmenzentrale. Der Einzug ist für Ende 2022 terminiert.

Atlas Copco bringt für die neue Division auch den zuvor erworbenen Spezialisten für Bildverarbeitung und visuelle Qualitätskontrolle Quiss GmbH und das auf automatisierte Messtechnik spezialisierte US-Unternehmen Perceptron ein. Ziel ist, auch in Zukunft mit den beiden Geschäftsbereichen Smart Factory Automation und Oberflächeninspektion kontinuierlich zu wachsen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ISRA VISION AG, Atlas Copco Controls GmbH