Schwerpunkte

Inspekto: Qualitätstest in kurzer Zeit

Autonomes BV-System prüft Qualität von FFP2-Masken

21. Dezember 2020, 14:25 Uhr   |  Andreas Knoll

Autonomes BV-System prüft Qualität von FFP2-Masken
© Inspekto

Fehler an den mit Ultraschall geschweißten Masken, am metallischen Nasenbügel, am Firmen- und CE-Logo sowie an den verschweißten Bändern erkennt »Inspekto S70« sicher.

Wenn eine Produktionslinie schnell in Gang kommen muss, sind Bildverarbeitungssysteme hilfreich, die sich rasch für unterschiedliche Qualitätssicherungs-Aufgaben einrichten lassen. Ein Beispiel dafür ist das autonome BV-System »Inspekto S70«, das zur Qualitätsprüfung von FFP2-Masken dienen kann.

»Unser Inspekto S70 ist das einzige am Markt verfügbare autonome Bildverarbeitungssystem«, erläutert Ofer Nir, CEO von Inspekto. Der deutsch-israelische Pionier der autonomen Bildverarbeitung hat der Univent Medical GmbH, einem in Villingen-Schwenningen ansässigen Hersteller von FFP2-Mund-Nasen-Schutzmasken, S70-Systeme zur Verfügung gestellt, um eine erst vor wenigen Monaten fertiggestellte neue Produktionslinie für die Masken damit ausstatten zu können. Das S70 soll sicherstellten, dass die Masken den Spezifikationen entsprechen und die Fertigungslinie während der Produktion nicht beschädigt wird.

»Inspekto S70 ist das erste eigenständige, sofort einsatzbare Bildverarbeitungssystem zur industriellen Qualitätssicherung«, betont Ofer Nir. »Im Gegensatz zu herkömmlichen Bildverarbeitungslösungen, die maßgeschneidert sind und einen komplexen, langen und zeitaufwändigen Integrationsprozess erfordern, ist Inspekto S70 ein vollständig konfiguriertes Gerät, das sofort einsatzbereit ist und nur die Integration in die Produktionslinie erfordert.« Durch diese Eigenschaft biete sich das System für Hersteller an, die schnell eine zuverlässige Lösung für die Qualitätssicherung benötigen, ohne die Vorlaufzeiten herkömmlicher Bildverarbeitungsprojekte abwarten zu müssen, deren Entwicklung und Integration häufig mehrere Wochen oder sogar Monate dauert.

Bei der nun realisierten Qualitätsprüfung von FFP2-Schutzmasken bestand die Aufgabe für das S70 darin, Fehler an den mit Ultraschall geschweißten Masken, am metallischen Nasenbügel, am Firmen- und CE-Logo sowie an den verschweißten Bändern sicher zu erkennen. Die Inspektion des metallischen Nasenbügels ist dabei von entscheidender Bedeutung, weil defekte Metallstreifen die Schneidemaschine in der Produktionslinie dauerhaft beschädigen könnten.

»Eine manuelle Inspektion bringt unweigerlich eine hohe Fehlerrate mit sich, was bei der Produktion von kritischen Schutzausrüstungen wie Mund-Nasen-Schutzmasken nicht akzeptabel ist«, sagt Jürgen Eichinger, Betriebsleiter der Univent Medical GmbH. »Weil Qualität im Mittelpunkt unserer gesamten Fertigung stehen soll, brauchten wir eine flexible Bildverarbeitungslösung, die schnell einzurichten und einfach zu bedienen ist. Die vergangenen Wochen haben gezeigt, dass die Ergebnisse der Installation sehr positiv sind, da mit dem System eine genaue und zuverlässige Qualitätssicherung möglich ist: Masken, die Defekte in den untersuchten Bereichen oder fehlerhafte Metallstreifen aufwiesen, wurden zuverlässig erkannt.«

Seite 1 von 2

1. Autonomes BV-System prüft Qualität von FFP2-Masken
2. Technische Lösung für schnellen Produktionsbeginn in Pandemiezeiten

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Inspekto