CEA-Leti

Sebastien Dauvé ist neuer CEO

1. Juli 2021, 14:46 Uhr | Iris Stroh
Sebastien Dauvé
Sebastien Dauvé folgt auf Emmanuel Sabonnadiere als CEO von CEA-Leti
© CEA-Leti

Vor knapp zwei Wochen hat Emmanuel Sabonnadiere, damaliger CEO von CEA-Leti, noch die Teilnehmer zu den Leti Innovation Days begrüßt, heute wird der neue CEO von CEA-Leti vorgestellt: Sebastien Dauvé.

Sebastien Dauvé fungiert seit 1. Juli 2021 als neuer CEO von CEA-Leti und ist damit Nachfolger von Emmanuel Sabonnadiere. In der offiziellen Mitteilung heißt es, dass Dauvé über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung in der Mikroelektronik und ihren Anwendungsgebieten verfügt, einschließlich »saubere Mobilität«, »Medizin der Zukunft« und »Cybersicherheit«.

Dauvé begann seine Karriere im französischen Zentrum für Rüstungselektronik, wo er an der Entwicklung eines Radars mit synthetischer Apertur (SAR) arbeitete. Im Jahr 2003 wechselte er zu CEA-Leti als »industrial Transfer Manager« und betreute mehrere gemeinsame Forschungslabore, insbesondere mit dem Unternehmen Michelin. 2007 wurde er Laborleiter, dann Leiter einer F&E-Abteilung, die sich auf Sensoren für das IoT und die E-Mobilität spezialisiert hat. In dieser Zeit unterstützte er die Verbreitung neuer Technologien in der Industrie, u. a. in der Automobilindustrie (Renault), der Luftfahrt und der nationalen Verteidigung (SAFRAN) sowie in der Halbleiterindustrie beim Branchenführer Intel. Er spielte auch bei der Gründung von Start-ups eine aktive Rolle. 2016 wurde er Direktor der Systems Division des CEA-Leti.

Emmanuel Sabonnadiere ist ab sofort Vice President Silicon-Carbide-Program bei Soitec, ebenfalls in Grenoble ansässig.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

CEA Leti