RISC-V-Security erhöhen

Codasip übernimmt Cerberus

11. November 2022, 7:21 Uhr | Iris Stroh
Logo RISC-V International
© RISC-V International

Codasip hat Cerberus Security Labs übernommen und erhält damit Zugriff auf das IoT-Security-IP und das erfahrene Team des Unternehmens. Details über die finanziellen Rahmenbedingungen wurden nicht bekanntgegeben.

Ron Black, CEO von Codasip, kommentiert: »Security ist ein Schlüsselfaktor für vernetzte Produkte und ein Problem, das viele Unternehmen nur schwer in einer skalierbaren Weise lösen können. Durch diese Übernahme erhalten unsere Kunden Zugang zu den umfangreichen Erfahrungen des Cerberus-Teams im Bereich Sicherheitsdesign und -implementierung, und wir können unser Angebot so erweitern, dass es den Bedürfnissen unserer Kunden entspricht, damit ihre Produkte sowohl ihre Security- als auch ihre Geschäftsanforderungen erfüllen.«

Dr. Carl Shaw, Gründer von Cerberus, fügt hinzu: »RISC-V-Sicherheit muss ernster genommen werden, und Codasip Studio und die CodAL-Sprache bieten interessante Möglichkeiten, Sicherheitsfunktionen in Hardware-Designs einzufügen.«

Als Gründungsmitglied der IoT Security Foundation war Cerberus aktiv an der Ausarbeitung von Standards beteiligt und hat die Notwendigkeit von Security im IoT gefördert. Die Erfahrung des Teams bei der Arbeit für große Marken im Verbraucher-, Automobil- und Halbleitermarkt, die Teilnahme an fortschrittlicher akademischer Forschung im Bereich der Cybersicherheit für eingebettete Systeme und die Beteiligung an Branchengremien führten zur Entwicklung robuster Sicherheitsprodukte für IoT-Anwendungen.

Die Prozessor-IP von Codasip wird mit Codasip Studio und der CodAL-Sprache optimiert, und es ist geplant, die eingebettete Sicherheits-IP von Cerberus Labs schnell zu integrieren, um Codasip-Kunden und RISC-V-Entwicklern die einfache Integration von Sicherheitsfunktionen zu ermöglichen.


Das könnte Sie auch interessieren