Analoge Schaltungspraxis

Stromrückgekoppelte Operationsverstärker stabil halten

10. März 2020, 15:14 Uhr | Von Tom Kugelstadt

Fortsetzung des Artikels von Teil 2

Übersicht der Bilder

Übersicht der Bilder

Stromrückgekoppelter Operationsverstärker mit parasitären Kapazitäten (CPx) und Kompensationskomponenten RS, RE, und CE
© Renesas
Bild 2. Vorgeschlagenes Layout für eine doppelseitige Leiterplatte mit einem Fenster in der Massefläche auf der Unterseite
© Renesas
Mit den vom Hersteller des OPV-ICs empfohlenen Werten für den Rückkopplungswiderstand RRK lässt sich ein optimaler Verstärkungsverlauf erzielen (hier: 1,1 kΩ). Wird davon abgewichen, führt dies zu einer Resonanzüberhöhung oder einer reduzierten Band
© Renesas

Alle Bilder anzeigen (10)


  1. Stromrückgekoppelte Operationsverstärker stabil halten
  2. Parasitäre Eingangskapazität
  3. Übersicht der Bilder

Verwandte Artikel

Renesas Electronics Europe GmbH