Schwerpunkte

Embedded Computing

Distec setzt auf GIGAIPC-Produkte

19. Juni 2020, 06:20 Uhr   |  Tobias Schlichtmeier

Distec setzt auf GIGAIPC-Produkte
© Distec

Ab sofort bietet Distec Embedded-Anwendungen von GIGAIPC an.

Ab sofort setzt Distec auf Produkte des taiwanischen Embedded-Spezialisten GIGAIPC und erweitert somit sein Portfolio an Embedded-Anwendungen. Eine Änderung gab es außerdem in der Unternehmensstrategie.

Der Spezialist für TFT-Flachbildschirme und industrielle Anwendungen Distec erweitert sein Embedded-Portfolio um Produkte von GIGAIPC. GIGAIPC selbst ging jüngst aus einem Spin-off von Gigabyte hervor und bietet industrielle PC-Anwendungen an. Die Produktpalette reicht von Single-Board-Computern (SBC) über Mini-ITX-Motherboards und Box PCs bis hin zu Smart-Display-Module-Playern. Einen Grund für die Zusammenarbeit sieht Distec in der Flexibilität des jungen Unternehmens, gepaart mit der Lieferantensicherheit des Mutterkonzerns Gigabyte.

Außerdem seien die Boards von GIGAIPC leistungsfähig und gleichzeitig kostengünstig. Kunden von Distec profitieren zudem von der Qualität und einer langfristigen Verfügbarkeit der Produkte. Die GIGAIPC-PCs sind für Anwendungen in Automatisierung, industrieller Bildverarbeitung, Industrial Signage, künstlicher Intelligenz sowie Smart Retail designt und optimiert.

Umfangreiches Portfolio

Das Angebot an Motherboards für Embedded und Industrial IoT beinhaltet unter anderem die 3,5 Zoll SBCs »QBi Pro«, die SBCs »QBi« mit 10 x 10 cm sowie Thin Mini-ITX und Mini-ITX-Boards. Kundenanforderungen werden weitreichend erfüllt, etwa mit einem Eingangsspannungsbereich von 9 bis 36 Volt sowie einem weiten Arbeitstemperaturbereich von -40 bis +85 °C. Integrierte Solid Capacitors verlängern die Lebensdauer und erhöhen die Toleranzen und Sicherheit. Mit den Embedded-Box-PCs »QBiX« und »QBiX Pro« in diversen Versionen mit Intels Atom- und Core-i-Prozessoren ergänzt Distec das Portfolio. Für Industrial Signage und Retail bieten sich die Smart-Display-Module an.

Fortec Elektronik und Distec bündeln Kräfte

Derweil gab der Mutterkonzern Fortec Elektronik bekannt, das komplette Displays und Embedded Portfolio in Zukunft über das Tochterunternehmen Distec anzubieten. Für Kunden soll das unter anderem schnellere Lieferungen sowie ein gebündeltes Know-How bei kundenspezifischen Projekten bedeuten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Elektronik - world of solutions vom 20.-31.7.2020
»Mit Open Source können wir IoT-Geräte erfolgreich entwickeln«
Starke Prozessoren für Embedded-Systeme

Verwandte Artikel

FORTEC ELEKTRONIK AG, Distec GmbH