Schwerpunkte

Aktion Plagiarius e.V.

Die »besten« Plagiate 2018

09. Februar 2018, 15:21 Uhr   |  Paulina Würth

Die »besten« Plagiate 2018
© Aktion Plagiarius e.V

Der schwarze Zwerg mit der goldenen Nase wird an herausragende Fälscher vergeben.

Keine Branche ist vor Plagiaten sicher. Die besten Fälscher werden jährlich mit einem Negativ-Preis bedacht. Hier erfahren Sie wer diesmal gewonnen hat.

Der vom Designer Prof. Rido Busse ins Leben gerufene Negativ-Preis „Plagiarius“ wurde am 09. Februar 2018 auf der Frankfurter Konsumgütermesse „Ambiente“ im Rahmen einer Pressekonferenz zum 42. Mal verliehen. Bereits seit 1977 vergibt die Aktion Plagiarius e.V. den Schmäh-Preis an Hersteller und Händler besonders dreister Plagiate und Fälschungen.

Ziel des Vereins ist Industrie, Politik und Verbraucher für die Problematik zu sensibilisieren und die skrupellosen Geschäftspraktiken von Produkt- und Markenpiraten ins öffentliche Bewusstsein zu rücken sowie die Wertschätzung kreativer Leistungen zu erhöhen.

Die Plagiarius-Preisträger 2018 sind ab dem 16. Februar im Museum Plagiarius in Solingen neben ihren Vorgängern zu sehen. Die Ausstellung umfasst mittlerweile mehr als 350 Produkte der unterschiedlichsten Branchen und zeigt jeweils Original und Plagiat im direkten Vergleich.

Die »besten« Fälschungen 2018

Rutscher »PUKY Racer«
Aufblasbarer Wasserpark »Wibit Sports Park XL«
Küchen-Schneidgerät »Nicer Dicer Plus«

Alle Bilder anzeigen (10)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Dreiste Fälscher erwischt!
Deutschlands kleine große Tech-Zentren
Konkurrenz für die Steckdose?

Verwandte Artikel

Aktion Plagiarius e.V., WEKA FACHMEDIEN GmbH