Schwerpunkte

Hochflexible Kabel

Industrial-Ethernet-Leitungen der Kategorien 6, 6A, 7 und 7A

10. November 2020, 10:07 Uhr   |  Corinna Puhlmann-Hespen

Industrial-Ethernet-Leitungen der Kategorien 6, 6A, 7 und 7A
© SAB

Industrial-Ethernet-Leitung

Mit Industrie 4.0 nimmt die Vernetzung und Kommunikation auf allen Ebenen der Produktionsprozesse zu. Die Anforderungen an die Kabel und Leitungen steigen – in punkto Datenübertragungsraten und Robustheit. SAB Bröckskes hat ein entsprechendes Portfolio aufgelegt.

Es gilt, immer größere Datenmengen zu übertragen – und das unter schwierigen Umgebungsbedingungen. So sind Kabel und Leitungen insbesondere in Branchen wie dem Maschinenbau, der Robotik oder der Bahntechnik oft enormen Torsionsbelastungen oder extremen Temperaturen ausgesetzt. Gleichzeitig kommen die Kabel oftmals mit verschiedenen Chemikalien, Ölen oder Reinigungsmitteln in Kontakt. 

Für diese herausfordernden Anforderungen bietet SAB Bröckskes ein umfangreiches Portfolio an Leitungen an, die sich für Industrial Ethernet sowie Industrial Gigabit Ethernet eignen: 

  • Unter der Bezeichnung „CATLine CAT 7A RT“ ist eine neue Roboter-Leitung für Gigabit-Ethernet verfügbar. Die Leitung mit UL/CSA-Zulassung eignet sich bestens für den Einsatz unter rauen Bedingungen in der Automatisierungsindustrie, zum Beispiel für Umgebungen mit hohen Temperaturen oder mit Verunreinigungen durch Öl oder aggressive Chemikalien.

  • Die Leitung „CATLine CAT 7A S“ mit UL/CSA-Zulassung ist eine neue Schleppenkettenleitung für Gigabit Ethernet. Sie eignet sich für den Einsatz bei industriellen Bedingungen in Schleppketten und ist ebenso robust wie die Roboterleitung dieser Serie.

  • Durch Temperaturbeständigkeit zeichnet sich die Leitung „CATLine CAT 6A HAT“ aus, konzipiert für den industriellen Einsatz. Im „nicht bewegten“ Zustand ist sie für Temperaturen von -90 bis +180 °C ausgelegt. Im „bewegten Zustand“ liegt der Temperaturbereich bei immerhin -55 bis + 180 °C.

  • Die trommelbare Gigabit-Ethernet-Leitung „CATLine CAT 7A DR“ eignet sich bestens für den Einsatz in der Theatertechnik, in der Signalübertragung von verfahrbaren Rechenreinigungsanlagen oder in der Hochregallagertechnik.

  • Speziel für den Einsatz in der Bahntechnik bzw. in Schienenfahrzeugen bietet SAB Bröckskes die hologenfreie Industrial-Ethernet-Leitung des Typs „CATLine CAT 7A R“ nach DIN EN 45545-2 an. Sie ist flammhemmend und selbstverlöschend nach DIN EN 60332-1-2 und erfüllt die Anforderungen – keine Brandweiterleitung –nach DIN EN 60332-3-25 + DIN EN 50305, Abschnitt 9.1.1 + 9.1.2.

  • Für den maritimen Einsatz bzw. für Anwendungen im Schiffbau ist die halogenfreie Industrial-Ethernet-Leitung „CATLine CAT 7A BL“ konzipiert, die über ABS Type Approval und UL-Approbation verfügt.

Sonderlösungen für spezielle Anwendungen

Die Fertigungsmöglichkeiten von SAB erstrecken sich nicht nur auf die Grundtypen und Standardabmessungen, sondern auch auf Spezialkabel, die das Unternehmen nach den jeweiligen Kundenanforderungen konstruiert. Dabei kann die Fertigung auch in geringen Losgrößen erfolgen, die für Klein- und Nullserien interessant sind. Pro Jahr fertigt SAB mehr als 1500 Spezialkabel auf Kundenwunsch.

Des Weiteren beschränkt sich SAB nicht nur auf die Herstellung von Kabeln und Leitungen, sondern bietet seinen Kunden in der Automatisierungstechnik auch Entwicklungsunterstützung an, etwa im Bereich neuer Kommunikationssysteme in der Antriebstechnik. Dabei werden Kundenanforderungen mit den Erfahrungen von SAB, als Hersteller von hochflexiblen Leitungen, in neue Produkte umgesetzt.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Flexible Verteilung von Energie über mehrere Geräte
Kundenspezifische Steckverbinder auf Lager!
Sehr gute Signalintegrität bis 16 Gbit/s

Verwandte Artikel

SAB-Bröckskes GmbH & Co. KG