Schwerpunkte

B2C- und B2B-Kurse in der Conrad Academy

Von Lego bis Löten

27. September 2018, 10:02 Uhr   |  Karin Zühlke

Von Lego bis Löten
© Conrad

Für große und kleine Tüftler - Die Zielgruppe der Conrad Academy reicht von Kita bis Start-up.

Ab sofort bildet die Conrad Academy Lehrer für das Lego Education Programm aus.

Gestartet ist der Omnichannel-Anbieter mit Technik-Kursen in seinen Filialen bereits im Jahr 2014. Seitdem hat sich das Bildungsangebot für B2C und B2B bei Conrad Electronic  weiterentwickelt und ist auf conrad.de/academy zusammengefasst. 

Ganz aktuell wurde der Education-Trainer bei Conrad Dr. Sergej Stoetzer von der Lego Education Academy für Teacher Trainings zertifiziert. Seit mehr als einem Jahr hat Conrad das Angebot von Lego Education für MINT- und Sachunterricht im Sortiment. Ergänzend hat Lego Education mehr als 17 kostenpflichtige Ganztages-Trainings entwickelt, die Lehrern und Erziehern den idealen Rahmen bieten, die Produkte und ihre Einsatzmöglichkeiten entsprechend der jeweiligen Bildungsstandards kennenzulernen. Im Anschluss an die erfolgreiche Zertifizierung können diese Lego Teacher Trainings nun auch von qualifizierten Kollegen des Conrad Education Teams durchgeführt werden und ergänzen so den bereits bestehenden Conrad Service im Bereich Lehrerfortbildung.
 
Seit Gründung pro Bildung

Schon Unternehmensgründer Max Conrad bot Komponenten wie Spulen, Detektoren und Kondensatoren zum Selbstbau von Detektorempfängern an. 1937 stellte Conrad Electronic auf der Berliner Funkausstellung den ersten Fernsehbaukasten vor, begleitet von einem Handbuch mit dem Titel „Fernsehen von A bis Z“. Schon damals wurde für alle Interessierten der zur Technik passende Content bereitgestellt – Wissensvermittlung als Service für die Tekkies von morgen und damit eine Investition in die Zukunft.
 
Von Schule bis Start-up

An dieser Zielsetzung hat sich bis heute nichts geändert. Lediglich Zielgruppen-Portfolio und Angebotsvielfalt haben sich mit der Conrad Academy deutlich vergrößert: Es gibt die klassischen Technik-, Elektronik- und Lötkurse für jedermann in den Conrad Filialen und auf Maker Faires, Webinare, Lehrerfortbildung, Vorträge bei Messen und Konferenzen im Startup- und B2B-Bereich, Inhouse-Kurse bei Bildungseinrichtungen, Mentoring für Studenten und Tekkie-Support für Karriere-Events wie den MakerDay bei BMW oder den Audi Hackathon.
 
Jeanett Tschiersky, Director Strategic Marketing Maker & Education bei Conrad Electronic, erklärt die Idee hinter der Conrad Academy, die sich an Kindergartenkinder ebenso wendet wie an professionelle Anwender im Bildungs- oder B2B-Bereich: „Conrad ist bekannt für seinen Tekkie Spirit und getreu unseres Mottos ,Let’s shape the future‘ möchten wir mit diesem geballten technischen Know-how nicht hinterm Berg halten, sondern es allen technisch Interessierten zugutekommen lassen.“

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Conrad Electronic SE