Schwerpunkte

Schukat spendet

61.800 Euro für Hilfsorganisationen

23. April 2021, 12:14 Uhr   |  Karin Zühlke

61.800 Euro für Hilfsorganisationen
© Schukat

Übergabe des Spendenschecks an die Tafel in Neuss: (v.l.n.r.): Frank Stocker, Schukat, Wolfgang Weilerswist, Tafel Neuss, und Coleman Liu, Mean Well

Schukat electronic hat eine Summe von 61.800 Euro an Hilfsorganisationen gespendet. Am 19. März wurden die Schecks zum Teil persönlich übergeben – je 20.600 Euro erhielten die Deutsche Kinderhospizstiftung, die Deutsche Kinderkrebsstiftung und die Tafeln NRW.

 Die Spende kam im Rahmen der Mean-Well-Hilfsaktion zustande.

Die Spendenübergabe begleiteten Frank Stocker, Field Application Engineer Power Supplies bei Schukat electronic, sowie Coleman Liu, General Manager Mean Well b.v. und teils David W. T. Chang, Generaldirektor der Vertretung in Deutschland, am vergangenen Freitag persönlich. Bei der Tafel in Neuss nahmen Vorstand Wolfgang Weilerswist und Schatzmeister Hartwig Szymiczek den Spendenscheck entgegen. Für die Deutsche Kinderhospizstiftung in Olpe bedankten sich Stiftungskoordinatorin Petra Schulze, Stiftungsreferentin Sandra Müller sowie die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder Ralf Backwinkel, Paul Quiter und Albert Kattwinkel für den Spendenscheck. Die Übergabe an die Deutsche Kinderkrebsstiftung soll wegen der aktuellen Gegebenheiten virtuell erfolgen.

»Mit unserer Spende möchten wir vor allem den Organisationen helfen, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie doppelte Unterstützung benötigen«, erklärt Frank Stocker von Schukat electronic. »Bedingt durch die hohe Anzahl an Kurzarbeitern müssen immer mehr Menschen die Tafel in Anspruch nehmen; zugleich versuchen diese ihr Angebot unter strengen Hygienebedingungen weiter aufrechtzuerhalten. Die Kinderhospizstiftung kann jungen Menschen und deren Familien derzeit nur unter erschwerten Bedingungen persönliche Nähe gewährleisten, wobei die Förderung der Projekte und die Aufklärungsarbeit weiter stattfinden muss. Zudem unterstützen wir die Kinderkrebsstiftung, da Krebsbehandlungen während der Pandemie zwangsweise verschoben werden müssen oder nur mit einem deutlich höheren Aufwand angeboten werden können.«

Schukat-Spende_Kinderhospiz
© Schukat

Spendenübergabe an die Deutsche Kinderhospizstiftung in Olpe: (v.l.n.r.): Frank Stocker, Schukat, Ralf Backwinkel, Stiftung, Coleman Liu, Mean Well, Paul Quiter, Stiftung, Albert Kattwinkel, Stiftung, und David W.T. Chang, Taipeh-Vertretung Deutschland

Die Deutsche Kinderhospizstiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, den Aufbau von ambulanten Kinder- und Jugendhospizdiensten, die Aus- und Weiterbildung von MitarbeiterInnen, das Deutsche Kinderhospizforum sowie Begegnungswochen und Projekte für Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzender Erkrankung zu fördern und finanziell zu unterstützen. Die Deutsche Kinderkrebsstiftung besteht aus einer Interessenvertretung von 76 regionalen Elternvereinen. Sie steht betroffenen Familien beratend zur Seite, unterstützt diese in finanziellen Notlagen und fördert sowie finanziert Forschungsprojekte zur Verbesserung der Heilungschancen. Die Stiftung setzt sich dafür ein, dass krebskranke Kinder wieder gesund werden können. Der Landesverband der Tafeln in NRW e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und finanziert sich ausschließlich über Spenden. Die Tafeln sammeln überschüssige Lebensmittel und verteilen diese an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen, darunter Arbeitslose, Geringverdiener und Senioren mit niedriger Rente. Die Schließung der Tafel während der Pandemie konnte abgewendet werden.

Anlass der Spendenaktion

Die Spendensumme von Schukat wurde im Rahmen des Corona-Hilfsprogramms von Mean Well Ende 2020 zusammengetragen. In Europa stehen durch die Charity-Aktion weit über 300.000 Euro für wohltätige Zwecke zur Verfügung, die von den teilnehmenden europäischen Distributoren nun verteilt werden bzw. bereits verteilt wurden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Schukat electronic Vertriebs GmbH