Elektroniknet Logo

Intelligent und eichrechtskonform

Neue Wallbox macht halb-öffentliches Laden möglich

Wirelane Nano Wallbox
Die neu herausgebrachte Nano-Wallbox ist eine Ladelösung für das sogenannte Laden vor Ort, zum Beispiel an Flughäfen, Hotels, Park- und Tiefgaragen oder Firmenparkplätzen.
© Wirelane

Vom Ladeinfrastrukturanbieter Wirelane gibt es jetzt eine neue Wallbox-Generation, die für das halb-öffentliche Laden konzipiert wurde. Die Nano-Serie ist für diverse Einsatzbereiche und Mehrladeplatzlösungen wie Parkflächen für Firmen, Hotels, Sportstätten oder Mietanlagen geeignet.

Mit der Nano-Serie, die intelligente, leistungsfähige sowie eichrechtskonforme Wallboxen umfasst, ergänzt der Hersteller Wirelane seine Light&Charge Familie. Auch die neuen Wallboxen profitieren laut Anbieter von der nahtlosen Integration des Ladeinfrastruktur-Backends WirelaneOS, das neben einer einfachen Tarifgestaltung und Abrechnung von Ladetransaktionen auch die komfortable Steuerung und Bedienung der Ladestation für Betreiber (OCCP 1.6 ready) ermöglicht. Fällige Software- und Funktionsupdates lassen sich remote auf die Nano-Wallbox aufspielen.

Eine intuitive Benutzerführung über eine leicht abzulesende Statusanzeige an der Wallbox sowie zahlreiche Remote-Support-Funktionen bieten Nutzern ein einfaches und komfortables Ladeerlebnis. Die permanente Backend-Konnektivität über Ethernet, das angeschlagene 5-m-Ladekabel mit Typ-2 Ladekupplung sowie die einfachen Autorisierungsoptionen wie RFID-Karte, Smartphone App oder QR-Code ermöglichen es, Ladeinfrastrukturen an Installationsorten aller Art zu realisieren.

Die Wallboxen der Nano-Serie zeichnen sich neben einer wartungsarmen Bauweise (Polycarobonate-Gehäuse mit IP 54/IK 10-Schutzklassse) durch eine einfache und schnelle Montage aus.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Wirelane GmbH