Genfer Auto-Salon 2015

Steht Kultmarke Borgward vor Comeback?

5. Februar 2015, 15:38 Uhr | Steffi Eckardt
Größter Verkaufserfolg in der Mittelklasse wurde die 1954 vorgestellte Borgward Isabella (60 PS, 135 km/h, 1500 cm³ Hubraum), die, alle Ausführungen zusammengerechnet, 202.862 Mal gebaut wurde.
Größter Verkaufserfolg in der Mittelklasse wurde die 1954 vorgestellte Borgward Isabella (60 PS, 135 km/h, 1500 cm³ Hubraum), die, alle Ausführungen zusammengerechnet, 202.862 Mal gebaut wurde.
© Borgward AG

Auf dem 85. Internationalen Auto-Salon in Genf soll die Kultmarke Borgward wiederbelebt werden. Die 2008 neugegründete Borgward AG wird dort mit einem eigenen Stand vertreten sein und ihr neues Geschäftsmodell vorstellen.

Über dreißig Jahre innovatives Design, die Produktion von mehr als einer Million Fahrzeugen weltweit sowie der Erfolg solcher Automobil-Ikonen wie der berühmten Isabella haben Christian Borgward, Enkel von Carl F. W. Borgward und Aufsichtsratsvorsitzender der Borgward AG, dazu bewogen, die legendäre Marke wieder aufleben zu lassen. »Der Relaunch von Borgward ist ein Kindheitstraum von mir, der nun Realität wird«, so Christian Borgward.

Als einer der größten deutschen Autobauer seiner Zeit kreierte Borgward einige der kultigsten Automobile des frühen 20. Jahrhunderts sowie eine breite Palette kommerzieller Fahrzeuge, Lastwagen, Busse, Feuerwehrautos, Boote, Elektroautos, Sportwagen und sogar Helikopter. In den 1950er Jahren war Borgward der drittgrößte Automobilhersteller in Deutschland. 1961 musste die Unternehmensgruppe Konkurs anmelden.

Borgward auf Genfer Auto-Salon 2015

Christian Borgward, President Borgward AG
© Borgward
Die ehemalige Borgward Pförtnerei
© Borgward
Größter Verkaufserfolg in der Mittelklasse wurde die 1954 vorgestellte Borgward Isabella (60 PS, 135 km/h, 1500 cm³ Hubraum), die, alle Ausführungen zusammengerechnet, 202.862 Mal gebaut wurde.
© Borgward AG

Alle Bilder anzeigen (5)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Borgward AG