Stellantis und GAC Group

Mehrheitsbeteiligung an chinesischem Joint Venture geplant

27. Januar 2022, 11:48 Uhr | Kathrin Veigel
Stellantis GAC Group Mehrheitsbeteiligung
Die Mehrheitsbeteiligung ist ein erster wichtiger Schritt zur Rationalisierung der Geschäftstätigkeit von Stellantis in China.
© Stellantis

Stellantis will seine Beteiligung an GAC-Stellantis von 50 Prozent auf 7 Prozent erhöhen. Dies ist laut Unternehmen ein Schlüsselelement des Plans, eine neue Grundlage für das Geschäft in China zu schaffen.

Die GAC Group und Stellantis haben vereinbart, die relevanten Formalitäten des Deals gemeinsam abzuschließen, der noch der Zustimmung der chinesischen Regierung unterliegt.

GAC-Stellantis ist ein Joint Venture, das im März 2010 von der China Guangzhou Automobile Group (GAC Group) und Stellantis gegründet wurde.

Im September 2021 kündigte Stellantis an, eine vereinfachte Betriebsorganisation »Stellantis Jeep« zu schaffen, um die Marke in China weiterzuentwickeln. Das Joint Venture ist nun in der Lage, die Effizienz dieser integrierten »One Jeep«-Strategie in China zu unterstützen, die sich auf das Produktionswerk in Changsha konzentriert. Dort wird derzeit die Einführung des Compass-Modells vorbereitet.

Die GAC Group und Stellantis werden weiterhin eng zusammenarbeiten, um das profitable Geschäft der Marke in China auszubauen.

Weitere Einzelheiten zum Plan von Stellantis für den chinesischen Markt werden im Rahmen des globalen Strategieplans am 1. März 2022 bekannt gegeben.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH