E-Heimladelösungen

Fisker und Wallbox arbeiten weltweit zusammen

21. September 2022, 14:00 Uhr | Irina Hübner
Das Elektroauto mit klaren Linien, glatten Oberflächen und ultraschlanker Beleuchtung kombiniert Sportwagen-Dynamik mit einem robusten und konfigurierbaren SUV.
Das Elektroauto mit klaren Linien, glatten Oberflächen und ultraschlanker Beleuchtung kombiniert Sportwagen-Dynamik mit einem robusten und konfigurierbaren SUV.
© Fisker

Fisker macht Wallbox zu seinem globalen Partner für E-Heimladelösungen. Besitzer von Fisker-Elektrofahrzeugen in den USA, Kanada und Europa können künftig Ladegeräte von Wallbox über die Webseite von Fisker erhalten.

Das Pulsar Plus, das weltweit meistverkaufte Ladegerät von Wallbox und eines der kleinsten intelligenten universellen E-Ladegeräte, wird über Fisker auf dem nordamerikanischen Markt erhältlich sein.

In Europa wird Fisker als erster OEM das Ladegerät Pulsar Max von Wallbox anbieten, das lokale Ladelösungen für Fahrer in sieben europäischen Ländern bietet. Wie Pulsar Plus liefert Pulsar Max hohe Ladegeschwindigkeiten und bietet die komplette Wallbox-Energiemanagement-Suite, inklusive Laden mit Sonnenenergie, damit Nutzer ihre Elektrofahrzeuge in vollen Zügen genießen können.

Beide Ladegeräte tragen individuelle Logos von Fisker und Wallbox und können in Wohngebäuden, Büros und Mietshäusern installiert werden.

Dienstleistungen für die Installation zu Hause

Fisker und Wallbox planen auch, von Wallbox angebotene Heiminstallations-Dienstleistungen in Europa anzubieten. In den USA und Kanada wird die Installation von COIL durchgeführt, die Wallbox kürzlich akquiriert hat.

Die intelligenten Wallbox Pulsar Plus-Ladegeräte sind ab November 2022 für Fisker Ocean Reservierungsinhaber in den USA und Kanada verfügbar. Die intelligenten Wallbox-Pulsar-Max-Ladegeräte sind ab November 2022 für Fisker-Ocean-Reservierungsinhaber in den europäischen Fisker-Einführungsmärkten verfügbar: Dänemark, Deutschland, Frankreich, Norwegen, Österreich, Schweden und dem Vereinigten Königreich. Preise werden noch bekannt gegeben.

»Fisker konzentriert sich darauf, den Kunden eine einfache und intuitive Technologie in Kombination mit einem cleveren Design zu bieten, um den Besitz eines Elektrofahrzeugs zu vereinfachen. Zusammen mit Wallbox bieten wir branchenführende Ladegeräte zu wettbewerbsfähigen Preisen für Fisker-Besitzer an«, so Chairman und CEO Henrik Fisker. »Wallbox kann eine langjährige Erfolgsgeschichte bei der Bereitstellung von gut konzipierten, innovativen und zuverlässigen Ladesystemen auf der ganze Welt vorweisen und ist damit perfekt für unsere Kunden und unser Unternehmen geeignet.«

Der Fisker Ocean

Der vollelektrische SUV Fisker Ocean ist in drei Ausstattungsvarianten erhältlich: Extreme, Ultra und Sport. Die Top-Ausstattung Fisker Ocean Extreme schafft 630 km mit einer einzigen Ladung und verfügt über Doppelmotor-Allradantrieb, drei Fahrmodi, den drehbaren 17,1-Zoll-Bildschirm Revolve, SolarSky-Dach, California Mode, Smart Traction, und viele erstmals auf dem Markt erhältliche Sicherheitsfunktionen, darunter das weltweit erste digitale Radar, alles für 69.950 Euro in Deutschland.

Der Produktionstart des Fisker Ocean ist für den 17. November 2022 in einer klimaneutralen Fabrik in Graz in Österreich geplant. Die Auslieferung an Kunden beginnt kurz danach.

Der Fisker Ocean One – Sportwagen-Dynamik und SUV

Der exklusive Fisker Ocean One wird das erste Fahrzeug sein, das Fisker jemals auf den Markt gebracht hat.
© Fisker
Die auf die ersten 5000 produzierten Exemplare limitierte Luxus-Edition Fisker Ocean One enthält besondere Features.
© Fisker
Im Weiteren werden unterschiedliche Ausstattungsvarianten auf den Markt kommen.
© Fisker

Alle Bilder anzeigen (10)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Fisker Automotive, Inc.