Demo-Auto für deutsche OEMs

Testfahrzeug präsentiert neues Lidar-System

4. Juli 2022, 14:55 Uhr | Kathrin Veigel
MicroVision Lidar-Sensorsystem
Der Sensor des Lidar-Sensorsystems Mavin DR von MicroVision deckt eine große Reichweite ab und erfasst Hindernisse, die sich schnell nähern, mit hoher Präzision.
© MicroVision

Sichere Fahrt in der Stadt und auf der Autobahn, auch bei hohem Tempo und wechselhaftem Wetter: Möglich machen soll dies ein neues Lidar-Sensorsystem von MicroVision. Mit einem Testfahrzeug stellt das Unternehmen sein System nun deutschen Automobilherstellern vor.

MicroVision, ein Anbieter von MEMS-basierten Lidar-Sensorsystemen für die Automobilindustrie, hat ein Testfahrzeug fertiggestellt, in das neue Lidar-System mit dynamischem Sichtfeld, MicroVision Mavin DR, integriert ist. Das System soll neue ADAS-Sicherheitsfunktionen für noch schärfere Sicht und noch schnellere Reaktionen ermöglichen. MicroVision will die Fähigkeiten des Systems in den nächsten Wochen bei Treffen mit mehreren Automobilherstellern demonstrieren.

Das Unternehmen gibt außerdem den Abschluss der zweiten High-Speed-Testphase bekannt, in der verschiedene Tests von Mavin DR und seiner Sensorfusionsfunktionen auch bei Autobahngeschwindigkeiten durchgeführt wurden. In naher Zukunft sollen ausgewählte Daten dazu veröffentlicht werden.

Mavin DR ist die vierte Lidar-Sensor-Variante von MicroVision und bietet laut Hersteller erstmals einen dynamischen Bereich, der Nah-, Mittel- und Fernfeld in einem Formfaktor kombiniert. Der neue Sensor erzeugt eine ultrahochauflösende Punktwolke, die befahrbare und nicht befahrbare Bereiche der Fahrbahn zeigt. Die niedrige Latenzzeit (30 Hertz) der Punktwolken ermöglicht ADAS-Systemen eine schnellere Reaktion bei hohen Geschwindigkeiten.

Zusätzlich zum dynamischen Sensorsystem besitzt Mavin DR eine handlichere Bauform, der das OEM-Design vereinfacht. Außerdem bietet der optimierte Formfaktor noch flexiblere Einsatzmöglichkeiten für OEMs. Für den MicroVision-Sensor werden Materialien und Komponenten verwendet, die den OEM-Lieferketten bekannt sind. Zudem ist er skalierbar und leicht verfügbar.


Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH