Schwerpunkte

Automotive-qualifiziert

Single-Chip für ultrabreite Touch-Displays bis 45 Zoll

22. April 2021, 14:08 Uhr   |  Iris Stroh

Single-Chip für ultrabreite Touch-Displays bis 45 Zoll
© Microchip Technology

Erste Automotive-qualifizierte Single-Chip-Lösung für große, ultrabreite Touch-Displays.

Die neuen maXTouch Touchscreen-Controller von Microchip Technology unterstützen LCDs und OLEDs, vereinfachen die Integration und senken die Kosten für Ultrawide-Touch-Displays bis 45 Zoll.

Um die Nachfrage nach sicheren, intuitiven und benutzerfreundlichen Benutzeroberflächen in Fahrzeugen besser zu erfüllen, vereinen Entwickler immer häufiger die Cluster-, Mittelkonsolen- und Beifahrer-Displays der Fahrzeuge zu einem sehr breiten (Ultrawide/UW-)Bildschirm. Microchip Technology stellt dafür seinen Touchscreen-Controller maXTouch MXT2912TD-UW vor. Er ist laut Unternehmensangabe der branchenweit erste Automotive-qualifizierten IC, der Displays bis 45 Zoll mit einem sehr breiten Seitenverhältnis adressiert und LCDs sowie OLEDs unterstützt.

Der MXT2912TD-UW reduziert den Bedarf mehrerer Touch-Controller im HMI-Display eines Fahrzeugs. Der Single-Chip-Touch-Controller bietet die höchste Abtastrate für breite Displays – unabhängig von der Bildschirmauflösung. Damit lässt sich die gleiche Benutzererfahrung erzielen, wie man sie beim Smartphone gewohnt sind. Der Baustein bietet das hervorragende Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) der maXTouch-Serie und erkennt/verfolgt Eingaben mit mehreren Fingern und Handschuhen. Möglich wird dies durch verschiedene Overlay-Materialien und -Dicken, selbst in Gegenwart von Feuchtigkeit.

Der MXT2912TD-UW basiert auf der ISO 26262 für funktionale Sicherheit in Straßenfahrzeugen und enthält eine Reihe sicherheitsrelevanter Funktionen, mit denen sich die Zertifizierung des Display-Modulsystems vereinfacht. Dazu zählen periodische Selbsttests, Touch-Sensor-Tests, interne Flash- und RAM-Tests, vollständige Integritätstests des Signaldatenpfads und zusätzliche Tests des MPU-Cores/Mikroprozessors. Die Embedded-Firmware ist für Automotive-SPICE-Prozesse ausgelegt.

Unterstützt werden die Touchscreen-Controller von Microchip durch ergänzende Bausteine wie Low-Dropout-Regler (LDOs), 8-, 16- und 32-Bit-Mikrocontroller (MCUs), CAN- (Controller Area Network) und CAN-PHY-Controller etc.

Entwicklungstools

Zur Softwareunterstützung zählen das Entwicklungstool maXTouch Studio von Microchip und das Inspektionstool maXTouch Analyzer für Tests in der Fertigungslinie. Darüber hinaus bieten die Applikations- und Supportzentren von Microchip Kundenunterstützung für Ultrawide-Display-Designs weltweit, einschließlich System- und Sensor-Simulation/Entwicklung, Integration und Systemoptimierung. Entwicklungshardware und technischer Support werden auf Anfrage bereitgestellt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Microchip Technology GmbH