Automotive-qualifiziert

Single-Chip für ultrabreite Touch-Displays bis 45 Zoll

22. April 2021, 14:08 Uhr | Iris Stroh
Touchscreen-Controller maXTouch MXT2912TD-UW
Erste Automotive-qualifizierte Single-Chip-Lösung für große, ultrabreite Touch-Displays.
© Microchip Technology

Die neuen maXTouch Touchscreen-Controller von Microchip Technology unterstützen LCDs und OLEDs, vereinfachen die Integration und senken die Kosten für Ultrawide-Touch-Displays bis 45 Zoll.

Um die Nachfrage nach sicheren, intuitiven und benutzerfreundlichen Benutzeroberflächen in Fahrzeugen besser zu erfüllen, vereinen Entwickler immer häufiger die Cluster-, Mittelkonsolen- und Beifahrer-Displays der Fahrzeuge zu einem sehr breiten (Ultrawide/UW-)Bildschirm. Microchip Technology stellt dafür seinen Touchscreen-Controller maXTouch MXT2912TD-UW vor. Er ist laut Unternehmensangabe der branchenweit erste Automotive-qualifizierten IC, der Displays bis 45 Zoll mit einem sehr breiten Seitenverhältnis adressiert und LCDs sowie OLEDs unterstützt.

Der MXT2912TD-UW reduziert den Bedarf mehrerer Touch-Controller im HMI-Display eines Fahrzeugs. Der Single-Chip-Touch-Controller bietet die höchste Abtastrate für breite Displays – unabhängig von der Bildschirmauflösung. Damit lässt sich die gleiche Benutzererfahrung erzielen, wie man sie beim Smartphone gewohnt sind. Der Baustein bietet das hervorragende Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) der maXTouch-Serie und erkennt/verfolgt Eingaben mit mehreren Fingern und Handschuhen. Möglich wird dies durch verschiedene Overlay-Materialien und -Dicken, selbst in Gegenwart von Feuchtigkeit.

Der MXT2912TD-UW basiert auf der ISO 26262 für funktionale Sicherheit in Straßenfahrzeugen und enthält eine Reihe sicherheitsrelevanter Funktionen, mit denen sich die Zertifizierung des Display-Modulsystems vereinfacht. Dazu zählen periodische Selbsttests, Touch-Sensor-Tests, interne Flash- und RAM-Tests, vollständige Integritätstests des Signaldatenpfads und zusätzliche Tests des MPU-Cores/Mikroprozessors. Die Embedded-Firmware ist für Automotive-SPICE-Prozesse ausgelegt.

Unterstützt werden die Touchscreen-Controller von Microchip durch ergänzende Bausteine wie Low-Dropout-Regler (LDOs), 8-, 16- und 32-Bit-Mikrocontroller (MCUs), CAN- (Controller Area Network) und CAN-PHY-Controller etc.

Entwicklungstools

Zur Softwareunterstützung zählen das Entwicklungstool maXTouch Studio von Microchip und das Inspektionstool maXTouch Analyzer für Tests in der Fertigungslinie. Darüber hinaus bieten die Applikations- und Supportzentren von Microchip Kundenunterstützung für Ultrawide-Display-Designs weltweit, einschließlich System- und Sensor-Simulation/Entwicklung, Integration und Systemoptimierung. Entwicklungshardware und technischer Support werden auf Anfrage bereitgestellt.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Microchip Technology GmbH