Schwerpunkte

NXP, Wind River, Cloudera & Co.

Fusion Project arbeitet an Automotive-Datenmanagement-Plattform

03. Februar 2021, 09:00 Uhr   |  Irina Hübner

Fusion Project arbeitet an Automotive-Datenmanagement-Plattform
© NXP

Durch die effiziente Nutzung der Daten, die durch vernetzte Autos erzeugt werden, lassen sich neue Geschäftsfelder erschließen.

Im Fusion Project erarbeiten fünf Industrieunternehmen gemeinsam eine End-to-End-Datenmanagement-Plattform für die Automobilindustrie. Eine erste Anwendung ist das intelligente Erkennen von Fahrspurwechseln.

Fahrzeuge werden immer vernetzter. Die Menge der verfügbaren Daten steigt dadurch in erheblichem Ausmaß an. Mit Hilfe dieser Daten lassen sich neue datenzentrierte Funktionen im Fahrzeug entwickeln und bereitstellen. Für Automobilhersteller bedeutet das umsatzsteigernde Möglichkeiten, die es bislang nicht gab. Allerdings stellt das effiziente Sammeln, Analysieren und Verwalten von Fahrzeugdaten die Automobilhersteller vor erhebliche Schwierigkeiten. Das uneinheitliche Datenmanagement über den Daten-Lebenszyklus, durch statische Machine-Learning-Modelle entstehende Datenungenauigkeiten, begrenzte Möglichkeiten beim intelligenten Edge Computing und eine nicht ausreichende Rechenleistung im Fahrzeug stellen nur einige der Herausforderungen dar.

Das Fusion Project begegnet nun diesen Herausforderungen: Airbiquity, Cloudera, NXP, Teraki und Wind River beabsichtigen, eine End-to-End-Daten-Lebenszyklus-Plattform für die Automobilindustrie zu erschaffen und damit die Entwicklung intelligenter, vernetzter Fahrzeuge voranzutreiben. Die kombinierte Hard- und Software-Lösung setzt sich aus den Technologien der fünf Unternehmen zusammen. Durch die Kombination der unterschiedlichen Technologien soll eine Lösung entstehen, die Automobilhersteller einfach evaluieren und für die Fahrzeugdesign- und Produktionszyklen von vernetzten und autonomen Fahrzeugen der nächsten Generation verwenden können.

Die erste im Rahmen des Fusion Project betrachtete Applikation das intelligente Erkennen von Fahrspurwechseln. Für dieses Anwendungsbeispiel soll eine Lösung erarbeitet werden, bei der sich die unterschiedlichen Technologien der einzelnen Unternehmen ergänzen:

  • Airbiquity: Over-the-Air- (OTA-) Software-Management
  • Cloudera: Daten-Lebenszyklus-Lösungen von Edge bis KI
  • NXP: Automotive-Prozessor-Plattformen
  • Teraki: Edge-Daten-KI
  • Wind River: Intelligente Edge-System-Software

Die vorintegrierte Lösung schafft eine leistungsfähige und effiziente Daten-Lebenszyklus-Plattform ab dem Zeitpunkt der Datenerfassung bis hin zu OTA-Machine-Learning-Modell-Updates – und das ohne Verlust der Datengenauigkeit. Gleichzeitig wird dabei die Entscheidungsgenauigkeit des Systems verbessert.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

NXP Semiconductors Germany, NXP Semiconductor Netherlands B.V., Wind River Systems GmbH, Wind River Systems GmbH, INTEL GmbH