Schwerpunkte

Plattform Industrie 4.0

Staffelstab geht an Dr. Possel-Dölken

13. April 2021, 15:03 Uhr   |  WEKA Newsdesk (uh)

Staffelstab geht an Dr. Possel-Dölken
© Phoenix Contact

Der Vorname bleibt gleich. Virtuelle Übergabe zwischen Dr. Melzer und Dr. Possel-Dölken auf der Hannover Messe 2021 Digital Edition.

Die Plattform Industrie 4.0 hat einen neuen Leiter: Dr. Frank Possel-Dolken, CDO von Phoenix Contact, hat turnusgemäß den Vorsitz des Lenkungskreises übernommen. Er folgt auf Dr. Frank Melzer, CTO von Festo, der sich seit 2018 in dieser Position engagiert hatte.

Der Wechsel erfolgte auf der Leitungssitzung der Plattform anlässlich der Hannover Messe Digital im Beisein von hochrangigen Vertretern des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

»Wir wollen Industrie 4.0 jetzt mit einem neuen Digitalisierungsschub auf die nächste Ebene heben«, beschreibt Possel-Dölken die anstehenden Aufgaben. Dazu sollen der digitale Zwilling und das europäische Cloud-Projekt GAIA-X in der Industrie ihre Anwendung finden. »Dabei ist es uns wichtig, von Anfang an Technologie mit ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit zu verknüpfen, wo für uns keinerlei Widerspruch besteht. Und dies gelingt nur zusammen mit dem starken Netzwerk der Plattform,« betont er. »Mit unseren Ideen für mehr Nachhaltigkeit sichern wir unsere zukünftige Wettbewerbsfähigkeit.«

Die Plattform Industrie 4.0 ist das zentrale Netzwerk in Deutschland, um die digitale Transformation der Produktion voranzubringen. Über 350 Akteure aus mehr als 150 Organisationen wirken aktiv in der Plattform mit. Als eines der größten internationalen und nationalen Netzwerke unterstützt die Plattform deutsche Unternehmen, bei der Implementierung von Industrie 4.0, insbesondere indem sie existierende Praxisbeispiele bekannt macht.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Festo AG & Co. KG, Phoenix Contact GmbH & Co KG