Schwerpunkte

Blockchain-Spezialist Ubirch und KPN

Cybersecurity digitalen Ökosystem

25. September 2020, 11:15 Uhr   |  Heinz Arnold

Cybersecurity digitalen Ökosystem
© Ubirch

In Zusammenarbeit mit G+D Mobile Security hat Ubirch die Blockchain-on-a-SIM mit dazugehörendem Service entwickelt, der an der Quelle der Datenerzeugung anknüpft und für durchgängige Sicherheit sorgt.

Ubirch arbeitet mit KPN daran, 5G und die digitale Identifikation für IoT und Industrie 4.0 sicher zu machen – für neue IoT-Geschäftsmodelle.

In Zusammenarbeit mit G+D Mobile Security hat Ubirch das weltweit erste System entwickelt, die Blockchain-on-a-SIM mit Konnektivitäts-Dienstleistungen kombiniert. Der neue Service verbindet die Sicherheitsstandards der SIM-Karte mit Blockchain-Technologie. Er funktioniert wie eine Blockchain, die direkt an der Quelle der Datenerzeugung anknüpft – dem IoT-Sensor. Der Ubirch-Nano-Client auf der SIM-Karte signiert und verkettet den Fingerabdruck der IoT-Daten, wodurch miteinander verknüpfte Mikro-Zertifikate entstehen, welche die Daten repräsentieren, diese aber selbst nicht enthalten. Der Ubirch Trust Service, ein hoch skalierbarer Cloud-Service, sammelt und aggregiert diese Mikro-Zertifikate und verankert sie unveränderlich in einer oder mehreren Blockchains. Dadurch wird für jeden einzelnen Sensor ein unveränderliches Datenprotokoll erstellt.

Jetzt können die IoT-Daten bei jeder Verwendung von allen Beteiligten verifiziert werden können – gegenüber bisherigen Systemen ein entscheidender Vorteil. Unabhängig vom Datenübertragungskanal und über alle Systemgrenzen hinweg können Daten auf ihre Authentizität, Integrität und Reihenfolge überprüft werden. Dies ermöglicht neue, datengetriebene IoT-Geschäftsmodelle.

Der niederländische Telekommunikationsanbieter KPN möchte den Vernetzungsgrad auf die nächste Stufe bringen, indem es die 5G Technologie für die Zusammenarbeit über verschiedene Wertschöpfungsketten im digitalen Ökosystem einführt. Mehr und besser vernetzte Wertschöpfungsketten sind der nächste Schritt hin zur zukünftigen Infrastruktur von Städten und Gesellschaften. Technologien wie KI, IoT, intelligente Geräte und Blockchain ermöglichen bereits heute eine verbesserte Nutzung von natürlichen Ressourcen und ein effizienteres Abfallmanagement.

»Ubirch hat an der diesjährigen Rotterdam Unlocked teilgenommen, um die Vertrauenslücke zwischen der physischen und der digitalen Welt in einer vollständig vernetzten Welt zu schließen und freuen uns, mit KPN neue datengetriebene Geschäftsmodelle zu ermöglichen«, sagt Dominik Lenarczyk, Director Consulting von Ubirch.

Der Spezialist für Blockchain-basierte Cybersecurity-Technologie macht auf Basis der unveränderbaren Blockchain-Technologie und Kryptografie Daten gegen ihren Ursprung verifizierbar und damit vertrauenswürdig.

Ubirch hat an der diesjährigen Rotterdam »Unlocked 2020« teilgenommen und wurde als Gewinner in der Kategorie „Connectivity“ ausgezeichnet. So kam das Unternehmen in Kontakt mit KPN, der auf der Suche nach innovativen, bewährten und skalierbaren 5G-Sicherheitslösungen im Bereich »Identity of Things« ist.
Die »Unlocked« verbindet Start-ups und Scale-ups aus der ganzen Welt, damit sie mit einem lokalen Unternehmens-Ökosystem zusammenarbeiten können, um Innovationsherausforderungen zu lösen.
 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Blockchain für die sichere Industrie-4.0-Kommunikation
»Die Musik spielt in der Industrie!«
Ubirch ist relevanter digitaler Vorreiter
Manipulationssichere Blockchain-Zertifikate
Blockchain macht IoT auf Basis von 5G sicher
Serienreife IoT-Sicherheit auf Blockchain-Basis
Mobilfunk und Blockchain erstmals verbunden
Neues Wachstumskapital in siebenstelliger Höhe
Auf nach Israel

Verwandte Artikel

ubirch GmbH