Elektroniknet Logo

Geschäft mit Bitcoin

Northern Data übernimmt Bitfield

Handshake Bitcoin
© Pixabay

Northern Data hat sich auf den Erwerb einer wesentlichen Mehrheit am Bitcoin-Miner Bitfield geeinigt. Hiermit veröffentlicht das Unternehmen eine daran angepasste neue Umsatz-Prognose für das Geschäftsjahr 2021. Northern Data ist auf das Betreiben von HPC Hardware und Rechenzentren spezialisiert.

Northern Data hat sich mit den Gesellschaftern von Bitfield auf den Kauf von mindestens 86 % der Anteile und somit den Erwerb von rund 33.000 ASIC-Minern geeinigt. Hiervon sind 6.600 ASIC-Miner bereits in mobilen Hochleistungsrechenzentren von Northern Data verbaut und in Betrieb.

Die Transaktion wird in Form einer Sachkapitalerhöhung gegen Ausgabe von bis zu 5,1 Mio. Aktien der Northern Data AG erfolgen. Die neuen Aktien werden unter teilweiser Ausnutzung des eingetragenen Kapitals der Gesellschaft bei Ausschluss des Bezugsrechtes der Aktionäre ausgegeben.

Northern Data will die Installation aller erworbenen ASIC-Miner an Standorten in Kanada und den USA bis spätestens Ende des 1. Quartals 2022 abschließen. In der aktuellen Ausbaustufe umfassen die Standorte von Bitfield eine Mining-Rechenleistung von rund 0,7 Exahash. Nach vollständigem Einbau bis Ende des ersten Quartals 2022 liegt die Mining-Rechenleistung für Bitfield insgesamt bei etwa 3 Exahashes.

Ausblick – Geschäftsjahr 2021

Mit dem bestehenden Bitcoin-Hosting und Services-Geschäft sowie dem Erwerb von Decentric Europe und Bitfield erwartet das Management für 2021 Umsatzerlöse in Höhe von rund 180 bis 220 Mio. Euro. Der EBITDA rund 100 bis 125 Mio. Euro betragen. Allerdings unterliegt die Guidance gewissen Vorbehalten, zum Beispiel der Aufzinsung des Restbuchwertes, Annahmen zur Mining-Profitabilität für Bitcoin und Ethereum sowie den geplanten Hardware-Auslieferungen und Standortentwicklungen.

Die Guidance für 2021 basiert auf den folgenden Geschäftsbereichen:

  • Bitcoin Hosting und Services (third-party)
  • Bitcoin Mining (auf eigene Rechnung)
  • Altcoin Mining (auf eigene Rechnung)
  • Cloud Computing (erste Umsätze in 2022)

Aktuell befindet sich Northern Data noch in der Prüfung des Konzernabschlusses 2020, geht jedoch davon aus, bis Ende September vorläufige Zahlen veröffentlichen zu können.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet

Anbieterkompass