Schwerpunkte

Vier Kanäle für die Signale von jeweils zehn Sendern

Empfangseinheit für energieautarke Schaltgeräte

06. Dezember 2010, 17:14 Uhr   |  Andreas Knoll

Empfangseinheit für energieautarke Schaltgeräte
© steute

Auf Hutschienen montieren lässt sich der Funkempfänger RF Rx EN868-4W von steute Schaltgeräte.

Mit dem Funkempfänger RF Rx EN868-4W des Geschäftsbereichs Wireless von steute Schaltgeräte lassen sich Signale energieautarker Schaltgeräte empfangen und auswerten.

Das vierkanalige Empfangsmodul wertet die empfangenen Funktelegramme auf dem 868,3-MHz-Band aus und veranlasst entsprechende Schalthandlungen. Dabei lassen sich ohmsche und induktive Lasten schalten.

Der Empfänger ist auf einer Hutschiene montierbar und beansprucht 100 mm Baubreite im Schaltschrank. Er reagiert auf Schaltbefehle binärer Funksensoren und -schalter verschiedener Hersteller, deren Sensoren auf EnOcean-PTM- und -STM-Modulen beruhen.

Ein Exemplar kann von maximal 40 Sendern angesteuert werden (je Kanal maximal 10 Sender). Die Zuordnung von Sender und Schaltausgang wird über zwei Tasten programmiert, wobei sich ein Sender auf mehreren Kanälen einlernen lässt. Zudem erlaubt das Modul die Zuordnung mehrerer Sender zu einem Ausgang.

Über den Teach-in-Modus sind auch Zusatzfunktionen parametrierbar, so dass sich die Empfangseinheit flexibel an die individuellen Anforderungen anpassen lässt. Ein gemischter Betrieb mit Sendern auf PTM- oder STM-Basis ist ebenfalls möglich. Als Schaltausgänge stehen vier potenzialfreie Wechslerkontakte zur Verfügung. Die Schaltgeräte, mit denen der Empfänger kommuniziert, können im Freifeld bis zu 300 m und in Gebäuden bis zu 30 m weit entfernt sein.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Steute Technologies GmbH & Co. KG