Elektroniknet Logo

Ausleuchtung über mehr als 100 Meter

Infrarot-LED von Osram erreicht 48 % Effizienz

Die Oslon Black SFH 4715A kann Objekte in mehr als 100 Metern Entfernung ausleuchten.
© Osram

Die neu vorgestellte Oslon Black mit der Bezeichnung SFH 4715A erzielt eine typische elektrooptische Effizienz von 48 %. Nach Angaben von Osram handelt es sich damit um die Infrarot-LED mit der bisher höchsten Effizienz überhaupt.

Seine IR-LED-Serie Oslon Black erweitert Osram um zwei Produktneuheiten:

Die SFH 4715A zeichnet sich durch ihre hohe elektrooptische Effizienz von typischerweise 48 % aus. Mit ihrer optischen Ausgangsleistung von 800 mW bei 1 A ist sie in der Lage, Objekte in mehr als 100 Metern Entfernung auszuleuchten – je nach Anwendung und Art der externen Optiken. Damit hat Osram die Leistung im Vergleich zu den Vorgängermodellen aus der Oslon-Black-Serie gesteigert; diese erreichten eine Ausgangsleistung von 630 mW.

Der Abstrahlwinkel der SFH 4715A liegt bei 90°. Mit ihrer ESD-Festigkeit bis 2 kV und der hohen Korrosionsfestigkeit lässt sich die IR-LED auch in Außenanwendungen wie Überwachungskameras einsetzen. Die Abmessungen der SFH 4715A betragen 3,85 mm x 3,85 mm x 2,29 mm.

Die zweite Neuvorstellung aus der Oslon-Black-Serie ist die SFH 4716A. Die für die Einkopplung in Reflektoroptiken optimierte IR-LED weist einen Abstrahlwinkel von 150° auf. Sie hat eine Grundfläche von 3,85 mm x 3,85 mm x 1,51 mm.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

OSRAM Opto Semiconductors GmbH