Schwerpunkte

Industriesensorik

Sick kauft Industriegeschäft von Micas

01. Oktober 2014, 10:16 Uhr   |  Nicole Wörner

Im Rahmen eines Asset Deals hat Sick zum 1.10.2014 das Industriegeschäft von Micas, und damit das gesamte technische Know-how für die Produktion der Radar-Industriesensoren von Micas sowie die entsprechenden Kundenbeziehungen übernommen. Sämtliches Personal verbleibt beim sächsischen Mittelständler.

Sick erwirbt mit den Radar-Industriesensoren von Micas den Zugriff auf eine bisher nicht im Konzern geführte Technologie. Radarsensoren sind in der Lage, größere Objekte auch bei widrigen Wetterbedingungen oder bei deutlicher Verschmutzung zuverlässig zu lokalisieren. Sie werden unter anderem zur Vermeidung von Kollisionen und zur Abstandsmessung für große und bewegliche Anlagen eingesetzt.

Micas veräußert das Industriegeschäft, weil das Geschäftsfeld »Industrielle Radarsensoren« mit den Hauptmärkten Häfen und Tagebauminen ohne global agierenden Vertrieb nicht nachhaltig weiterentwickelt werden kann.

Künftig konzentriert sich das Unternehmen auf sein Hauptgeschäftsfeld »Gebäudetechnik« mit den Schwerpunkten Lichtsensorik sowie Sensorik für Sanitär, Küche und Heizung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Sick knackt die Milliarden-Marke
Sick eröffnet neue Produktionsstätte
Industrie 4.0 - Evolution oder Revolution für die Sensorik?

Verwandte Artikel

SICK Vertriebs-GmbH