Neue PXI- und PXIe-HF-Matrixmodule

33 % höhere Packungsdichte

23. Mai 2022, 11:23 Uhr | Nicole Wörner
Pickering Interfaces
© Pickering Interfaces

Eine signifikante Steigerung der Packungsdichte um 33 Prozent gegenüber bisherigen Lösungen hat Pickering Interfaces in seinen neuen 32x8-HF-Matrix-Modulen der Serien 40-724 (PXI) und 42-724 (PXIe) geschafft.

Die neuen Module bieten eine hohe Leistung mit einer nutzbaren Bandbreite von 300 MHz für Non-Loop-Thru-Varianten. Für größere Anwendungen, die eine Matrixerweiterung erfordern, verfügen die Module über die Möglichkeit einer einfachen Erweiterung über Loop-Thru-Ports auf der Y-Achse.

Um eine maximale Granularität des Testsystemaufbaus zu ermöglichen, ist die 4x-724-Familie in vier Matrixgrößen erhältlich: 16x4, 16x8, 32x4 und in der vollständig bestückten Größe 32x8. Loop-Thru-Versionen sind für alle Matrixgrößen verfügbar. Die Loop-Thru-Ports sind direkt mit der Matrix verbunden, was – im Gegensatz zu anderen RF-Matrix-Produkten – die Realisierung von X-zu-X-Signalpfaden zwischen Karten ermöglicht, wenn mehrere Module kaskadiert werden. Diese hilfreiche Eigenschaft erhöht die Flexibilität des Testsystems, jedoch unter Inkaufnahme reduzierter HF-Leistung.

»Die neue Familie baut auf unserer bestehenden HF-Matrixmodultechnologie auf, um die maximale Matrixgröße auf 32 x 8 für den Einsatz in 50-Ohm-Testanwendungen zu erhöhen«, führt Steven Edwards, Switching Product Manager bei Pickering Interfaces, aus. »Die erhöhte Dichte an Schaltelementen, die eine deutliche Steigerung gegenüber bestehenden Produkten darstellt, ermöglicht die Realisierung komplexer Schaltsysteme auf nur zwei Chassis-Steckplätzen.«

Die 4x-724-HF-Matrixmodule sind mit Reed Relais mit Ruthenium-bedampften Kontakten bestückt und gewährleisten eine lange Lebensdauer. Außerdem weisen diese Reed Relais gegenüber elektromechanischen Typen eine wesentlich schnellere Schaltzeit von typisch 0,5 ms auf, was die Testzeit minimiert und den Durchsatz erhöht.

Die Module sind im PXI- oder PXIe-Schnittstellenformat erhältlich – das bedeutet Flexibilität in der Chassis-Auswahl. Alle Versionen besitzen Industriestandard-SMB-Anschlüsse, um die Systemleistung zu maximieren und gleichzeitig den Anschluss an externe Instrumente und Prüflinge zu vereinfachen.

Die 4x-724-HF-Matrixmodule sind für allgemeine HF-Tests in vielen Anwendungen gedacht, darunter auch Notfunkgeräte und Halbleitertests. Alle Versionen des 4x-724 werden von Pickerings eBIRST-Test-Diagnosetool unterstützt, das auch für vorbeugende Wartungstests verwendet werden kann, um festzustellen, ob sich Relais dem Ende ihrer Nutzungszeit nähern. Darüber hinaus ermöglichen die eBIRST-Tools eine schnelle Fehlersuche und minimieren so die Ausfallzeiten des Systems. Pickerings Geschäftsbereich für Verbindungstechnik bietet sowohl Standard- als auch kundenspezifische Kabellösungen für die Integration der Module in Testsysteme.


Verwandte Artikel

Pickering Interfaces GmbH