Schwerpunkte

Server mit Anfragen geflutet

Cyber-Angriff auf Impfportal

07. Januar 2021, 11:42 Uhr   |  dpa, WEKA Newsdesk nw

Cyber-Angriff auf Impfportal
© sasun Bughdaryan / Adobestock

Auf das Thüringer Terminvergabeportal für die Corona-Impfungen hat es laut Gesundheitsministerium einen Cyberangriff gegeben.

Zum Start des Onlineportals am 30. Dezember seien mehr als 158.000 Anfragen an den Server geschickt worden, so dass dieser überlastet wurde, bestätigte am Donnerstag ein Ministeriumssprecher. Zuvor hatte MDR Thüringen darüber berichtet.

Das Problem habe kurzfristig behoben werden können. Allerdings seien Impftermine verfallen, da mehrere hundert Betroffene in dieser Zeit auf Buchungsanfragen keinen Bestätigungslink erhalten hätten. Die Impfwilligen seien deshalb alle per Mail angeschrieben und gebeten worden, einen neuen Termin zu buchen. Dafür sei im Terminbuchungsportal bis Donnerstagmittag ein Exklusivzugang geschaltet gewesen.

Über das Internetportal sollen voraussichtlich an diesem Freitag wieder regulär Impftermine gebucht werden können. Um noch Termine für die Telefonvergabe freizuhalten, war das Portal aufgrund der großen Nachfrage in der vergangenen Woche bereits nach einem Tag wieder geschlossen worden. Auch zum Start der Telefon-Hotline an diesem Montag war es aufgrund eines Stromausfalls zu Serverproblemen gekommen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH