Schwerpunkte

Auch in Deutschland

Microsoft zahlt Mitarbeitern drei Monate Elternurlaub zusätzlich

14. April 2020, 11:44 Uhr   |  Corinne Schindlbeck

Microsoft zahlt Mitarbeitern drei Monate Elternurlaub zusätzlich
© Microsoft

Microsoft hilft seinen Mitarbeitern, mit den Schulschließungen durch die Coronakrise fertig zu werden und gewährt einen 12-wöchigen, bezahlten »Pandemie-Urlaub« zur Kinderbetreuung.

Eltern, die für Microsoft – auch in Deutschland – arbeiten, können wählen, wie und wann sie diesen Urlaub in Anspruch nehmen wollen - ob es sich um einen dreimonatigen Zeitraum oder einige Tage in der Woche handelt.

Damit will das Unternehmen seine Mitarbeiter dabei unterstützen, mit den Schulschließungen fertig zu werden.

In mehreren US-Bundesstaaten sollen die Schulen für den Rest des Schuljahres geschlossen bleiben, darunter auch in Washington, wo Microsoft seinen Hauptsitz hat.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

So kommt ihr durch die Corona-Krise
Amazon will in Corona-Krise weitere 75 000 Mitarbeiter einstellen

Verwandte Artikel

Microsoft