Schwerpunkte

Renesas Electronics

Umsatz gestiegen, EBITDA gesunken

27. April 2020, 09:42 Uhr   |  Iris Stroh

Umsatz gestiegen, EBITDA gesunken
© Monster Ztudio/stock.adobe.com

Renesas Electronics hat seine Ergebnisse für das erste Quartal vorgelegt. Demnach belief sich der Umsatz auf 178,7 Mrd. Yen (rund 1,7 Mrd. Dollar), das EBITDA betrug 25,4 Mrd. Yen (237 Mio. Dollar).

Prognostiziert hatte Renesas Electronics einen Umsatz zwischen 175,5 bis 183,0 Mrd. Yen. Der Vorjahresvergleichswert lag bei 150,3 Mrd. Yen. Damals lag das EBITDA allerdings noch bei 32,2 Mrd. Yen.

Renesas teilt den Umsatz mittlerweile auf zwei Geschäftsbereiche auf: »Automotive« und »Industrial, Infrastructure, IoT«. Zum Umsatz im ersten Quartal trug Automotive 93,5 Mrd. Yen bei, 82,6 Mrd. Yen kam aus der »Industrial, Infrastructure, IoT«-Gruppe. Im Vorjahresvergleich entspricht das einem Umsatzwachstum von 13,1 respektive 30,3 Prozent.

Für das zweite Quartal heißt es seitens des Unternehmens: »Aufgrund der Ungewissheit über die Auswirkungen der weltweiten COVID-19-Pandemie auf das Geschäft von Renesas ist es zum gegenwärtigen Zeitpunkt schwierig, eine vernünftige Berechnung der Finanzprognosen vorzunehmen. Aus diesem Grund bleiben die konsolidierten Finanzprognosen für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2020 unbestimmt.«

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Renesas Electronics Europe GmbH