Schwerpunkte

Agiler werden

Toshiba trennt sich von Speicher-ICs

27. Januar 2017, 09:39 Uhr   |  Heinz Arnold

Toshiba trennt sich von Speicher-ICs
© Fotolia / fotomek

Toshiba will sich von den Speicher-ICs trennen. Wie genau muss noch geklärt werden.

Die Speicher-ICs einschließlich des SSD-Geschäfts will Toshiba in eine eigenständige Firma ausgliedern.

Von dem »Company Split« nicht betroffen sind die Bildsensoren. Derzeit ist Toshiba dabei, die Einzelheiten des Company Split zu klären. Weil es sich bei den Speicher-ICs um ein Kerngeschäft des Unternehmens handelt, plant Toshiba im März 2017 eine außerordentliche Sitzung für die Aktionäre abzuhalten, um die Zustimmung für die Pläne zu erhalten.

Derzeit stehen zwei Modelle für den Company Split zur Diskussion: Erstens könnte eine völlig neue unabhängige Firma entstehen (incorporation type) oder zweitens eine Tochterfirma (absorbtion type).  

Der Zweck der Abspaltung besteht darin, agiler zu werden: Es komme, wie Toshiba mitteilt,  im Speichergeschäft auf den richtigen Zeitpunkt für neue Investitionen an, auf eine schnelle Entwicklungszeit und darauf, die Fertigung neuer Produkte schnell hochfahren zu können. Zuverlässige 3D-Speicher (BiCS FLASH) rechtzeitig zu fertigen und auf den Markt zu bringen, betrachtet Toshiba als ein wesentliches Element, um im Wettbewerb bestehen zu können.

Den Speicherbereich in einer einzigen Firma zu konzentrieren, werde die Flexibilität erhöhen, den Entscheidungsfindungsprozess beschleunigen, die Finanzierungsmöglichkeiten erweitern und so zu schnelleren Wachstum führen. Dieses beschleunigte Wachstum sollte dann den Wert der Toshiba-Gruppe insgesamt erhöhen.

Außerdem will Toshiba nach Kapitalgebern Ausschau halten, die Geld in die neue Firma stecken. Sollte die neue Firma als hundertprozentige Tochter von Toshiba weitergeführt werden, nähme der Company-Split keine Auswirkungen auf die konsolidierten Finanzergebnisse. Falls die neue Firma eine Finanzspritze von dritter Seite erhalten sollte, könnten die konsolidierten Ergebnisse davon betroffen sein. Sobald Klarheit in diesen bisher nicht entschiedenen Punkten besteht, wird Toshiba über die Neuigkeiten berichten.  

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Toshiba Europe GmbH, Toshiba Electronics Europe GmbH