Schwerpunkte

Mikrocontroller-Fertigung

Renesas schiebt MCU-Fertigung zu TSMC

29. Mai 2012, 10:29 Uhr   |  Iris Stroh

Letzte Woche war es bereits in japanischen Zeitungen zu lesen, jetzt ist es bestätigt: TSMC und Renesas Electronics haben ein weiteres Fertigungsabkommen geschlossen, wodurch alle MCUs mit 90 nm und darunter bei TSMC gefertigt werden.

Renesas hatte bereits seine MCU-Produktion auf Basis eines 90-nm-eFlash-Prozesses an TSMC ausgelagert. Gemäß der jetzt geschlossenen Vereinbarung wird die Zusammenarbeit auf die 40-nm-eFlash-Technologie und die nachfolgenden Prozessgenerationen für MCUs- ausgeweitet. Eine Überraschung gibt es dennoch: Der Vertrag sieht nämlich vor, dass TSMC die proprietäre MONOS-Flash-Technologie von Renesas als Prozessplattform auch an andere Halbleiterhersteller, IDMs und Fabless Unternehmen - anbieten wird.

Bereits in der letzten Woche hatte es Medienberichte gegeben, wonach Renesas einen Stellenabbau plant und auch einige Fabs verkaufen will.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

TSMC Europe B.V., Renesas Electronics Europe GmbH, Renesas Technology Corp. Nippon Bldg. 2-6-2