Echtzeitbetriebssystem

Tracealyser wird PX5 RTOS unterstützten

25. Januar 2023, 16:07 Uhr | WEKA FACHMEDIEN, Newsdesk
Percepio arbeitet mit PX5 zusammen
© Percepio

Durch die Zusammenarbeit des Tool-Herstellers Percepio mit PX5, Anbieter des gleichnamigen RTOS, soll der Tracealyser Trace-Recoder ins Betriebssystem PX5 RTOS integriert werden. Percepio will künftig das neue RTOS mit seinem Software-Überwachungstool Tracealyser unterstützen.

Percepio hat sich mit PX5 zusammengetan, um die Einführung eines neuen Echtzeitbetriebssystems (RTOS) zu unterstützen. PX5 wurde von Bill Lamie gegründet, dem ehemaligen Chief Technology Officer von Express Logic und Architekten der Echtzeitbetriebssysteme Nucleus und ThreadX (Azure RTOS). Das neue industrietaugliche PX5 RTOS ist ein fortschrittliches RTOS der fünften Generation, das für anspruchsvolle Embedded-Anwendungen entwickelt wurde. Das PX5 RTOS verfügt über eine native Implementierung des Industriestandards POSIX pThreads API und zeichnet sich durch klassenbeste Größe, Leistung, Sicherheit und Zuverlässigkeit aus. Zusätzlich zu der nativen POSIX pThread-Unterstützung mit Semaphoren und Message Queues bietet das PX5 RTOS auch Echtzeit-Erweiterungen wie Event-Flags, schnelle Warteschlangen, Tick-Timer, Speicherverwaltung und mehr.

PX5 ermöglicht die Ausführung einer breiten Palette von Software-Stacks, sowohl Open Source als auch kommerziell, auf eingebetteten IoT-Echtzeitplattformen. All dies führt zu einer kürzeren Markteinführungszeit, einer verbesserten Firmware-Qualität und einer plattformübergreifenden Portabilität.

PX5 wird den Tracealyzer Trace-Recorder von Percepio ins Betriebssystem integrieren, und Percepio wird das neue PX5 RTOS mit einer kommerziell erhältlichen Version unterstützen.

„PX5 RTOS wurde speziell entwickelt, um Vorteile in allen IoT-Sektoren zu bieten, einschließlich kommerzieller und sicherheitskritischer Anwendungen“, sagte Bill Lamie, Präsident von PX5. „Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Percepio, einem führenden Unternehmen für Visualisierung von eingebetteten Laufzeitsystemen. Es ist schwer, ein Problem zu beheben, wenn man es nicht sehen kann. Mit Tracealyzer, können Entwickler genau sehen, was vor einem Systemabsturz passiert. Entwickler können diese Visualisierung auch nutzen, um die Firmware besser zu verstehen, was die Verbesserung und Optimierung ihres Betriebs erleichtert. Wenn Sie Tracealyzer einmal benutzt haben, werden Sie nicht mehr ohne ihn entwickeln wollen!“

„Es ist aufregend für Percepio, an der Einführung von PX5 beteiligt zu sein“, sagt Johan Kraft, Gründer und CTO von Percepio. „pThreads ist ein wertvolles Werkzeug für Embedded-Echtzeit-Ingenieure und zusammen mit den anderen Funktionen in PX5 wird es die Fähigkeit von Tracealyzer, die Leistung von Software auf allen Arten von Embedded-Systemen im IoT zu überwachen, deutlich verbessern.“

Der Trace-Recorder in Tracealyzer 4.6 ist so konzipiert, dass er einfach auf Plattformen wie PX5 portiert werden kann, um eine effiziente Überwachung von IoT-Systemen und das Tracing von Multicore-Systemen zu ermöglichen. Er erlaubt Entwicklern lange Software-Traces zu erfassen, die sich über Stunden oder sogar Tage erstrecken, z.B. für Burn-in-Tests oder Profiling, oder bei der Suche nach seltenen Fehlern.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Percepio AB