Elektroniknet Logo

Umsatzplus und Neuausrichtung

Holger Ruban neuer CEO von Distrelec

,
© Distrelec

Er war einst CEO von Conrad, jetzt erfüllt er diese Aufgabe bei Distrelec: Holger Ruban fungiert dort seit 1. Oktober als CEO.

18 Monate nach der Übernahme durch den Investor Aurelius steht die Distrelec Group vor dem erfolgreichsten Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte. Für das laufende Jahr rechnet das Handelsunternehmen von elektronischen und technischen Komponenten mit Hauptsitz in Manchester (UK) und Nänikon (CH) erstmals mit einem Umsatz von mehr als 200 Millionen EUR und wächst deutlich zweistellig. „Für das laufende Geschäftsjahr erwarten wir auf Basis des Wachstums und erheblicher Effizienzsteigerungen entlang der eingeleiteten Digitalisierung erstmals ein EBITDA von mehr als 10 Prozent", so Aurelius-Operating Partner Stephan Rahmede.

Er hatte das Unternehmen in Doppelfunktion als Aurelius Manager und CEO nach der Übernahme im April 2020 geleitet und unter der Leitmaxime „Back to the digital Future" ein umfassendes Digitalisierungs- und Performance Improvement Programm initiiert. Dadurch sei es gelungen, trotz Pandemie, die mitten in der Neuausrichtung über weite Strecken keinen Bürobetrieb im Headquarter zuließ, Distrelec mit seinen rund 500 Mitarbeitern neu zu positionieren und auf den Markt auszurichten sowie die Ertragskraft deutlich zu steigern.

Holger Ruban an der Spitze von Distrelec
 
Stephan Rahmede wird in das Supervisory Board von Distrelec wechseln. Denn zum 1. Oktober hat Holger Ruban seine Nachfolge als CEO der Distrelec Group angetreten. „Es ist uns gelungen, mit Holger einen absoluten Industrieexperten als CEO für diese Aufgabe zu gewinnen, der auf das AURELIUS-Fundament aufsetzt und die Distrelec Group auf den nächsten Level der Entwicklung bringen wird", so Stephan Rahmede.
Der 51-Jährige Ruban hat als Geschäftsführer und Beirat mehr als 15 Jahre Erfahrung auf C-Level und ist seit mehr als 20 Jahren im Multi-Channel-B2B-Handel mit elektronischen Bauteilen tätig. Als CEO von Conrad Electronic und zuvor geschäftsführender Direktor von Farnell verfügt er über eine Expertise in der Industrie, die ihn als Branchenkenner kennzeichnen. Zuletzt war Ruban als geschäftsführender Direktor für die Rademacher Geräte-Elektronik GmbH tätig. Bei der Distrelec Group soll er die nächste Wachstumsphase einleiten.

Eine Aufgabe, die Holger Ruban selbst mit den Worten umreißt: „Die Erfolgsgeschichte weiter voranzutreiben und weitere Wachstumsfelder zu erschließen - das sind die beiden Zielsetzungen, die zentral sind für das, was unsere Arbeit im nächsten Entwicklungsschritt bestimmen wird. Dabei wird es darum gehen, im Team die Themen Innovation und Kundenzentrierung weiter voranzutreiben."

Relevante Anbieter


Verwandte Artikel

Distrelec Elfa Group